MyMz
Anzeige

Fasching

Ideenreiche Narren im Markt Neukirchen

Einer der größten Gaudiwürmer der Region schlängelte sich durch den Hohenbogenwinkel mit einfallsreichen Wagen.

Der Stammtisch Schneidergirgl beschäftigte sich mit der Müllverbrennung. Fotos: Helga Brandl
Der Stammtisch Schneidergirgl beschäftigte sich mit der Müllverbrennung. Fotos: Helga Brandl

Neukirchen b. Hl. Blut.Farbenfroh und ideenreich war der originelle Karnevalszug am Faschingsdienstag im Wallfahrtsort – bereits zum 14. Mal ein Höhepunkt im Geschehen der Marktgemeinde – und griff dabei Themen mit und ohne Lokalkolorit auf. Im Vorfeld schneiderten, schraubten, hämmerten und malten die zahlreichen Teilnehmer an ihren kreativen Kostümen und trendigen Themenwägen, um Pointen beim Publikum zu setzen.

Die Sumo-Ringer brauchten ganz schön viel Platz ...
Die Sumo-Ringer brauchten ganz schön viel Platz ...

Zahlreiche Schaulustige säumten die Marktstraße, als sich pünktlich um 14 Uhr ab der Ortsmitte ein phantasievoller Gaudiwurm in Bewegung setzte, den „Toni’s bunte Papageien“ mit einem gigantischen Zuckerl-Regen anführten. Mit der „Arche Walching“ ist der Hochwasser-Eigenschutz in der Marktgemeinde gewährleistet, sind sich die Neukirchner Spitzbuam sicher, und sorgten mit ihrer musikalischen Welle für Faschingsstimmung. Konkurrenzlos düste die Jamaikanische Bobmannschaft samt Komitee vom Stammtisch Groglhäng bei Olympia 2018 mit ihrem „Geschoss“ durch die Straßen und erntete viel Beifall.

Die Faschingsgaudi in Neukirchen in Bildern

Was thematisiert ein Opel-Club? Die Rettungsgasse natürlich!
Was thematisiert ein Opel-Club? Die Rettungsgasse natürlich!

Eine mobile Müllverbrennungsanlage des Stammtischs Schneidergirgl nahm den jüngsten Vorfall am Wertstoffhof auf die Schippe: „zum Müllsortieren sind einige zu doof – drum zündeln’s im Recyclinghof“. Für eine Sonderfahrt der SKK-Jugend entschied sich die Strafanstalt Walching, die verurteilte Kriminelle wegen Fahrens ohne Führerschein und Raketenschmuggel anprangerte. Hart im Nehmen waren die Teilnehmer des ASV Mais an der Cold Water Challenge 2017, und degradierten die Wintersportvereine Neukirchen, Rittsteig und Arrach, die den Hype um die „Kaltwasser Herausforderung“ nicht teilten – sie hatten „die Hosen voll“.

Auf mit dem Bob zu den Olympischen Spielen
Auf mit dem Bob zu den Olympischen Spielen

Ähnlich sehen es die Männer vom Stammtisch Wirt: „Bei uns wiad ned lang diskutiert, mir dring ma unser Bier beim Wirt“, und sahen sich mit ihrer „Nix-cold-water-challenge“ als Pendant zu den Maiser Sportlern. Den Kerlen vom „Bauwong Schicherhof“ ist die „Zeitumstellung wurscht, denn sie haben immer Durscht“. Katastrophale Zustände mit dem Mobilfunk-Netz prangerte die Feuerwehr an: „Kein D1-Empfang hergeht, das finden alle richtig bleed!“ Die Mitglieder des Opel-Clubs forderten auf, bei „Unterhopfung“ eine Rettungsgasse zu bilden, die Leben retten kann.

Der Faschingsumzug führte vom Marktplatz über die Marktstraße Richtung Schule, zurück in den Unteren Markt und endete mit einem närrischen Treiben in der Ledererhalle, wo sich das quietschfidele Völkchen nach dem farbenprächtigen Spektakel noch lange bei einer fetzigen Faschings-Party in feucht-fröhlicher Runde vergnügte. (kbr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht