MyMz
Anzeige

Auszeichnung

IHK-Ehrenurkunde für Karl Wutz

Der Versicherungsmakler wurde für das 25-Jährige geehrt.
Tatjana Robl

Karl Wutz (2. v. r.) und seine Ehefrau Anita nahmen die IHK-Ehrenurkunde von Richard Brunner (l.) und Josef Dischner (r.) entgegen.  Foto: Tatjana Robl
Karl Wutz (2. v. r.) und seine Ehefrau Anita nahmen die IHK-Ehrenurkunde von Richard Brunner (l.) und Josef Dischner (r.) entgegen. Foto: Tatjana Robl

Traitsching.Als „fachlich hochqualifizierten Partner für seine Kunden“ bezeichnete Richard Brunner, Leiter der Chamer Geschäftsstelle der IHK, den Versicherungsmakler Karl Wutz. Vor 25 Jahren hat Wutz sein Unternehmen gegründet, dafür bekam er von der IHK Regensburg stellvertretend von Brunner und Josef Dischner eine Ehrenurkunde überreicht.

„Alles begann in meiner Heimat Treffelstein“, erinnert sich Wutz. 1993 hat er in die Versicherungsbranche geschnuppert und 1994 als Quereinsteiger sein Unternehmen gegründet. Er machte die entsprechenden Ausbildungen, u. a. den Fachwirt für Finanzberatung, und trat der AfW (Bundesverband für Finanzdienstleistung) bei. Ein Meilenstein für sein Unternehmens war, als der Firmensitz 2003 nach Cham verlegt wurde. „Das war ein gewaltiger Schritt und eine große finanzielle Herausforderung“, erzählte Wutz, da seine Büroräume vorher in seinem Elternhaus gewesen waren und er dafür keine Miete hatte aufbringen müssen. Aber der Umzug nach Cham habe sich gelohnt, der Zulauf sei größer geworden und auch Gewerbekunden seien auf ihn zugekommen.

Die Finanzgeschäfte hat er aufgegeben, „da habe ich mich nicht mehr wohlgefühlt“, sagt Wutz. Er und hat nen Fokus auf Versicherungen gelegt. Von 2006 bis 2010 engagierte er sich zudem in der Vorstandschaft der Chamer Wirtschaftsjunioren. 2013 schloss er sich der IGBV (Interessengemeinschaft Bayerischer Versicherungsmakler) an. „Dadurch habe ich eine andere Verhandlungsbasis mit den Versicherern“, erklärte er. Seit 2014 gehört er zudem der VEMA (Versicherungsmakler Genossenschaft) an. „Dafür benötigt man eine bestimmte Betriebsgröße“, erläuterte er.

2019 zog er von Cham nach Wilting, in die ehemalige Zahnarztpraxis von Martin Peintinger,r Chamer Höhe 2. Aus dem Landkreis Cham kommen nach seinen Angaben rund 90 Prozent seiner über 2100 Kunden. Er erklärte den Unterschied zwischen Versicherungsmakler und Versicherungsvertreter so: „Vertreter sind an der Kette der Versicherung, beim Makler ist das nicht der Fall.“ Zusätzlich arbeitet er seit 2005 als Dozent der Gründeragentur Cham und verfasst seit 2001 Artikel für unsere MZ-Serie „Alles, was recht ist“. Das alles wäre ohne eine starke Frau an seiner Seite nicht möglich, so Wutz. Seine Ehefrau Anita arbeitet in seinem Versicherungsbüro und unterstütze ihn tatkräftig.

Josef Dischner, der im Vorstand des IHK-Gremiums Cham ist, sagte: „Sie haben narrisch viel erreicht in 25 Jahren. Das passiert nicht einfach so, das ist nicht zufällig.“ Immer wieder neu gesetzte Ziele zu erreichen und am Puls der Zeit zu sein, führe zum Erfolg, zudem die Bereitschaft, mehr zu tun als andere. Dischner und Brunner überreichten die Ehrenurkunde. (cat)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht