mz_logo

Region Cham
Sonntag, 23. September 2018 23° 6

Appell

Illegale Waffen und Munition abgeben

Am 1. Juni endet die Amnestie für den Besitz illegaler Waffen und Munition. Polizei und Landratsamt nehmen sie entgegen.

Waffen, die von der Polizei sichergestellt wurden Foto: Polizei
Waffen, die von der Polizei sichergestellt wurden Foto: Polizei

Cham.Das Landratsamt Cham weist auf die am 1. Juni endende Strafverzichtsregelung (Amnestie) für illegale Waffen und Munition hin. Bis dahin ist es noch möglich, illegale Waffen und Munition straffrei beim Landratsamt Cham oder einer Polizeidienststelle abzugeben, ohne für die erlaubnispflichtigen Waffen und Munition wegen unerlaubten Erwerbs, unerlaubten Besitzes oder unerlaubten Führens auf dem direktem Weg zur Übergabe an das Landratsamt bzw. die Polizeidienststelle bestraft zu werden. Für die Abgabe illegaler Waffen und Munition werden keine Gebühren erhoben. Ein Überlassen an Erwerbsberechtigte bzw. das Unbrauchbarmachen ist im Rahmen der Amnestie-Regelung nicht möglich.

Außerdem appelliert das Landratsamt, nicht mehr benötigte rechtmäßig in Besitz befindliche Schusswaffen und Munition abzugeben. Waffen sind gelegentlich eine Belastung für den Eigentümer, der für die sichere Verwahrung von teils geringwertigen Waffen und Munition verantwortlich ist. Auch solche Waffen und die dazugehörige Munition werden auf Wunsch der Eigentümer durch das Landratsamt kostenfrei entsorgt.

Für Terminabsprachen beziehungsweise Fragen nehmen Sie mit dem Landratsamt Cham Kontakt auf, (Tel. (0 99 71) 78-235, E-Mail: sonja.gruber@lra.landkreis-cham.de.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht