MyMz
Anzeige

Arrach

Inliner blicken auf Saison zurück

Mit mehr als 60 Gästen, darunter viele Kinder, feierte die Sparte Inline des ASV Arrach im „Arracher Hof“ seinen Saisonabschluss.

Die Gewinner der Vereinsmeisterschaft Foto: Vogl
Die Gewinner der Vereinsmeisterschaft Foto: Vogl

Arrach.Eröffnet wurde die Feier von Spartenleiter Jürgen Eckert, der die Saison Revue passieren ließ und sich bei allen Helfern und bei seinem Vorstandsteam bedankte. Als Ausblick gab Eckert die voraussichtliche Austragung einer Deutschen Meisterschaft anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Vereins 2021 bekannt.

Natürlich wurde wie jedes Jahr die vereinsinterne Meisterschaft ausgetragen, zu der am Freitag die Siegerehrung stattfand. Lediglich die Gesamtsieger Felix Schelz und Almut Aschenbrenner-Schultze hatten ihre Wanderpokale bereits am Tag der Vereinsmeisterschaft bekommen. Die restlichen Teilnehmer durften wie jedes Jahr bei der Saisonabschlussfeier ihre Pokale und Urkunden entgegennehmen. Die genauen Ergebnisse der einzelnen Gruppen können jederzeit unter www.asv-arrach.de eingesehen werden. Die Rennläufer bekamen eine Urkunde mit Fahrfoto sowie eine Aufstellung der gefahrenen Rennen der Saison. Für alle fleißigen Kinder und Erwachsene gab es heuer ein Halstuch mit der eingestickten Aufschrift „ASV Arrach“, das man auch als Stirnband oder Mütze tragen kann. Somit gingen auch die Kinder, die das ganze Jahr fleißig trainiert haben, aber keine Rennen gefahren sind, nicht leer aus. Darüber hinaus hatte Trainerin Birgit Vogl für ihre kleineren Skater jeweils einen Ordner mit Name und Foto des Sportlers parat, damit alle Urkunden abgeheftet werden können. Außerdem dankte die Vorstandschaft den Trainern Birgit und Maria Vogl sowie Nina Heinrich mit einer Rose und einem Gutschein für ihr Engagement. (klv)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht