MyMz
Anzeige

Theater

„Irrlichter“ aus vergangenen Zeiten

Ein Freilichtstück erinnert an den Kalten Krieg. Seppi kennt keine Grenzen – weder im Hier noch in seiner Fantasie.

Szene aus dem Stück „Irrlichter“ Foto: Höcherl
Szene aus dem Stück „Irrlichter“ Foto: Höcherl

Cham.Nur einen Steinwurf von der Freilichtbühne am Eulenberg/Friedrichshäng verläuft die Landesgrenze. Täglich begegnen sich Menschen in dieser Grenzregion, deutsche und tschechische Hinweise vermitteln den Wanderern den Grenzverlauf zwischen Deutschland und Tschechien.

Vor Jahrzehnten, zu Zeiten des „Kalten Krieges“, sahen die Bewohner diese Linie anders. Vorsicht war damals geboten, um die Grenze nicht durch Unachtsamkeit zu überschreiten. Das Freilichtspiel „Irrlichter“ wirft einen Blick zurück in diese Zeit.

Seppi, ein junger Mann, kennt keine Grenzen – weder in der realen Welt, noch in seiner Fantasie. Nicht ohne Schwierigkeiten für ihn und seine Familie. Durch sein Verhalten im Leben an der Grenze kommt es auch zu Zwistigkeiten auf beiden Seiten zwischen Ost und West. Der junge Mann baut sich in seiner Vorstellung eine eigene Welt, er spricht mit Nebelfrauen, und Elfen sind seine Freunde. Mystisch wird es, wenn die Wichtel über die Bühne huschen, Elfen tanzen und der Oberschrat die Elemente Wasser, Feuer, Luft und Erde zum Gericht ruft. Autor und Regisseur Martin Winklbauer, aus dessen Feder „Pascher – die Nacht der langen Schatten“ stammt, hat auch dieses Stück zu Papier gebracht. Beeindruckend ist der Inhalt von „Irrlichter“, der zum Nachdenken über den Umgang mit benachteiligten Menschen und der Natur anregt. Enormer Aufwand mit Technik und Lichteffekten machen das Stück für jeden Besucher zu einem besonderen Erlebnis.

Premiere ist am Samstag, 7. Juli, 20 Uhr, auf der Freilichtbühne am Eulenberg, weitere Termine sind am Freitag, 13., und Samstag, 14. Juli. Einlass ist jeweils ab 18 Uhr. Parkmöglichkeit (Anfahrt bis 19 Uhr) besteht unmittelbar am Gelände des Freilichtspiels.

Karten sind im Internet, in der Tourist-Info in Schönsee und bei den Vorverkaufsstellen zu erwerben. Die Abendkasse ist ab 18 Uhr geöffnet. Weitere Auskünfte gibt es in der Tourist-Information im Centrum Bavaria Bohemia, Telefon (0 96 74) 317 oder (0 96 74) 92 48 77.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht