MyMz
Anzeige

Chamerau

Jäger beschenken „Heimatwichtel“ mit Malbüchern

Bei der Hubertusmesse in der Kirche Maria Königin in Lederdorn trugen die Mädchen und Buben des Bauernhofkindergartens „Heimatwichtel“ Chamerau Früchte des Waldes zum Altar.

Der Hegering Zenching spendierte im Namen der Kreisgruppe Bad Kötzting im Landesjagdverband den Mädchen und Buben des Bauernhofkindergartens „Heimatwichtel“ Malbücher von den heimischen Wildtieren und Becherlupen. Die Kinder freuten sich mit der Leiterin des Hortes, Vreni Aschenbrenner, und der staatlich anerkannten Kinderpflegerin Lisa Iglhaut (v. r.) über die Malbücher, Bastelanleitungen sowie die Becherlupen. Foto: Wolfgang Baumgartner
Der Hegering Zenching spendierte im Namen der Kreisgruppe Bad Kötzting im Landesjagdverband den Mädchen und Buben des Bauernhofkindergartens „Heimatwichtel“ Malbücher von den heimischen Wildtieren und Becherlupen. Die Kinder freuten sich mit der Leiterin des Hortes, Vreni Aschenbrenner, und der staatlich anerkannten Kinderpflegerin Lisa Iglhaut (v. r.) über die Malbücher, Bastelanleitungen sowie die Becherlupen. Foto: Wolfgang Baumgartner

Chamerau.Wer diese Früchte unter anderem benötigt, lernen die „Heimatwichtel“ nun spielerisch kennen. Zum Dank für die Mitgestaltung der Hubertusmesse überreichte nämlich der Vorsitzende der Hegegemeinschaft Zenching, Wolfgang Baumgartner, im Namen der Kreisgruppe Bad Kötzting im Landesjagdverband dem Bauernhofkindergarten Malbücher und Bastelanleitungen von und mit den heimischen Wildtieren. Mit lebendigen Farbvorlagen und kindergerechten Mal-Tipps von einem Profi erfahren die Mädchen und Buben Spannendes und Wissenswertes über die Wildtiere und ihr Leben. „Dieses Malbuch macht nicht nur Spaß beim bunten Ausmalen, gleichzeitig lernen die Kinder einheimische Wildtiere und -pflanzen näher kennen“, freut sich Vreni Aschenbrenner, die Leiterin des Bauernhofkindergartens in Chamerau. „Und zugleich können die Erzieherinnen ohne viel Vorbereitung die Kinder für Themen rund um die Natur sensibilisieren“, fügt Wolfgang Baumgartner hinzu. Kinder lernen Reh, Hase und Fuchs viel intensiver kennen, wenn sie die Tiere malen und entsprechend der Bastelanleitung ausschneiden, um sie dann im Kinderzimmer aufzustellen. Und um die Kenntnisse um die heimische Tier- und Pflanzenwelt noch weiter zu vertiefen, erhielt zudem jedes Kind eine Becherlupe vom Landesjagdverband. „Damit werden wir im Frühjahr losziehen und die Tier- und Pflanzenwelt rund um Chamerau sprichwörtlich unter die Lupe nehmen“, versichert Aschenbrenner.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht