MyMz
Anzeige

Menschen

Jochen Ciesielski feierte seinen 85.

Vereine, Stadt und Pfarrei gratulierten dem beliebten Jubilar.
Günther Hofmann

Der Jubilar Jochen Ciesielski (2. v. li.) mit einigen seiner zahlreichen Gratulanten (v. li.): Pfarrer Alexander Dyadychenko, Elisabeth Ciesielski, Petra Rank, Inge Hofmann, Manuela Rösch und Vize-Bürgermeister Wolfgang Spießl  Foto: Günther Hofmann
Der Jubilar Jochen Ciesielski (2. v. li.) mit einigen seiner zahlreichen Gratulanten (v. li.): Pfarrer Alexander Dyadychenko, Elisabeth Ciesielski, Petra Rank, Inge Hofmann, Manuela Rösch und Vize-Bürgermeister Wolfgang Spießl Foto: Günther Hofmann

Rötz.Bei bester Gesundheit hat am vergangenen Dienstag Jochen Ciesielski mit zahlreichen Freunden, Bekannten und Verwandten seinen 85. Geburtstag gefeiert.

Die Wurzeln des Jubilars liegen in Schlesien, in Glogau, wo er seine frühe Kindheit mit fünf weiteren Geschwistern verbrachte. Als Elfjähriger erlebte er 1945 die Vertreibung aus der Heimat. Rötz war die Endstation der Vertreibung. Hier beendete er seine Schulausbildung, um in München den Beruf des Bau- und Kunstschlossers zu erlernen. Danach verschlug es ihn nach Weißenburg. Ab 1955 war er bei der Montagefirma Häupler als Bauschlosser in der Montageleitung. Jochen Ciesielski war auch ein halbes Jahr in Kuwait auf einer Großbaustelle.

1970 schloss er den Bund der Ehe mit Elisabeth Schrittenlocher aus Schrobenhausen. Die beiden bauten sich ein Haus in der Guttensteiner Straße in Rötz. Das große Hobby des Jubilars ist das Wandern. Täglich marschiert er noch immer eine Strecke von zehn bis 15 Kilometern. Zudem engagiert er sich mit seiner Frau beim ESC und beim Schwarzwihrbergverein.

Bei der Feier im Landgasthof Henghuber in Grassersdorf überbrachte Stadtpfarrer Alexander Dyadychenko die Glückwünsche der Pfarrgemeinde. Für die Stadt gratulierte Vize-Bürgermeister Wolfgang Spießl. Für die langjährige Mitgliedschaft sagten vom ESC Inge Hofmann, Petra Rank und Manuela Rösch „ein herzliches Vergelt’s Gott“. Später kam Vorstand Hans Zwicknagl hinzu und überraschte den Jubilar mit der Ernennung zum Ehrenmitglied beim ESC Rötz. Ciesielski hält seit gut 42 Jahren die Verbundenheit zu den Eisstöcklern aufrecht.

Vom Schwarzwihrbergverein sagten Vorstand Hans-Jürgen Porsch und Wolfgang Zwicknagl „alles Gute“ und dankten ihm für seine Treue zum Verein. Für die musikalische Umrahmung bei der Feier sorgte der Musikant Norbert Vogl. (whg)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht