mz_logo

Region Cham
Freitag, 21. September 2018 26° 3

Tradition

Johannifeuer im Jubiläumspark

Bevor das Johannifeuer von den Mitgliedern der FFW entzündet wurde, feierte die Gemeinschaft einen Gottesdienst.

Pfarrer Kata und der „Woidwinkl- Zwoagsang“ beim Festgottesdienst. Foto: fgr
Pfarrer Kata und der „Woidwinkl- Zwoagsang“ beim Festgottesdienst. Foto: fgr

Arnschwang.. Die Jugendfeuerwehr der FFW Arnschwang lud am Samstag in den Jubiläumspark zum bereits traditionellen Johannifeuer. Alois Dimpfl, der Vorsitzende der Arnschwanger Feuerwehr, konnte neben den Besuchern vor allem Pfarrer Josef Kata, der den Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Feuerwehrkameraden im Jubiläumspark zelebrierte, sowie den „Woidwinkl- Zwoagsang“, der den Gottesdienst eindrucksvoll musikalisch mitgestaltete, willkommen heißen.

In seiner Ansprache wies Pfarrer Kata darauf hin, dass besonders in den skandinavischen Ländern das Johannifeuer, das zugleich Sonnwendfeuer sei, eine besondere Bedeutung habe. Das Feuer sei ein Symbol für die Sonne und Symbol für Jesus Christus.

Alois Dimpfl dankte allen Helfern der Wehr für die Organisation und die Mithilfe bei den Vorbereitungen. Sowohl im Park als auch in einem kleinen Festzelt saßen die Besucher. Für Speis und Trank war wiederum mit Grillwürstchen, Leberkäse, Gyros usw. bestens gesorgt. Das Küchenteam der FFW versorgte die Besucher hervorragend mit Essen und Trinken. Gegen 22 Uhr entzündeten schließlich Mitglieder der FFW fachmännisch das Feuer, das bei herrlichem Wetter weit zu sehen war. Lange blieben die vielen Gäste sitzen. (fgr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht