MyMz
Anzeige

Glückwünsche

Josef Bauer feierte 95. Geburtstag

Familie und Vereine gratulierten ihm zum Jubeltag.
Josef Kneitinger

Josef Bauer zusammen mit seiner Familie und den Gratulanten von Josefiverein, Feuerwehr Mitterdorf, Marianischer Männerkongregation und Wohnresidenz St. Raphael Foto: Kneitinger
Josef Bauer zusammen mit seiner Familie und den Gratulanten von Josefiverein, Feuerwehr Mitterdorf, Marianischer Männerkongregation und Wohnresidenz St. Raphael Foto: Kneitinger

Roding.Josef Bauer aus Nassen hat am Dienstag seinen 95. Geburtstag gefeiert. Dazu hatte er seine Familie und weitere Gratulanten in den Gasthof Baumgartner nach Schorndorf eingeladen. Der Jubilar wurde am 10. September 1924 in Pösing geboren und wuchs dort in einer kinderreichen Familie mit drei Geschwistern und neun Stiefgeschwistern auf. Als er sechs Jahre alt war, verstarb seine Mutter. Bauer ging in Pösing zur Schule und arbeitete bis zum 18. Lebensjahr in der elterlichen Landwirtschaft. Anschließend wurde er zum Militärdienst (Russlandfeldzug) eingezogen. Fernab der Heimat wurde er verwundet, nach zwei Monaten im Lazarett wurde er nach Italien versetzt und dann erneut nach Russland. Dort geriet er in Kriegsgefangenschaft und musste vier Jahre unter „miserablen Umständen“ in einem Bergwerk schuften. Nach seiner Rückkehr übernahm Josef Bauer das Anwesen seines Onkels in Nassen.

Im Jahr 1953 heirate er seine Frau Anna, geborene Schweiger aus Unterlintach. Vier Kinder gingen aus der Ehe hervor. Sechs Enkel und vier Urenkel gehören mittlerweile zur Familie. Neben der Bewirtschaftung der Landwirtschaft arbeitete der Jubilar als Bauhelfer beim Unternehmen Dobler in Kronwitt. Nach seinem Renteneintritt übergab er die Landwirtschaft an seinen Sohn Alfons. Seit November 2016 lebt der Jubilar zusammen mit seiner Frau im Pflegeheim. Seine Frau verstarb im Jahr 2017.

Seit 2017 ist Josef Bauer Heimbeiratsvorsitzender in der Wohnresidenz Gschwendner in Schorndorf. Zu seinem Ehrentag gratulierten drei Abordnungen: Für den Josefi-Verein Roding gratulierten seine Namenskollegen Penkava und Kneitinger ihrem Wiedergründungsmitglied. Auch eine Abordnung der Feuerwehr Mitterdorf überbrachte ihrem ältesten Mitglied Glückwünsche. Die Marianische Männerkongregation gratulierte ebenfalls. Alle Abordnungen überbrachten Geschenke. (rjk)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht