MyMz
Anzeige

Waffenbrunn

Josef Heimerl führt weiterhin den Bienenzuchtverein

Der Waffenbrunner Bienenzuchtverein hat am vergangenen Sonntag zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft eingeladen.

Die neue Vorstandschaft der Waffenbrunner Bienenzüchter: Ehrenvorsitzender Otto Brahmer, Schriftführer Johann Robl, 1. Vorsitzender Josef Heimerl, Kassiererin Eva Breu, Beisitzer, Florian Bräu und Thoms Frank. Foto: cob
Die neue Vorstandschaft der Waffenbrunner Bienenzüchter: Ehrenvorsitzender Otto Brahmer, Schriftführer Johann Robl, 1. Vorsitzender Josef Heimerl, Kassiererin Eva Breu, Beisitzer, Florian Bräu und Thoms Frank. Foto: cob

Waffenbrunn.Josef Heimerl ließ in seinem Tätigkeitsbericht das vergangene Vereinsjahr Revue passieren: Im Frühjahr stand die Königinnenzucht im Vordergrund.

Großen Wert legt der Waffenbrunner Bienenzuchtverein auf einen geschlossenen Wachskreislauf. Es wird also nur eigenes Wachs verarbeitet und zu Mittelwänden verarbeitet. Nachdem Gussformen aus Silikon für das Gießen der Wachsplatten angefertigt wurden und ein Erwärmungsbehälter aus Edelstahl angeschafft wurde, wurden den Winter hindurch über 180 Platten aus reinem Bienenwachs zu Mittelwänden verarbeitet. Somit konnte jedes Mitglied sein eigenes Wachs wieder in den Kreislauf bringen. Den Kassenbericht verlas anschließend Eva Breu und konnte von einem soliden Finanzpolster des Vereins berichten.

2. Bürgermeister und Imker Peter Roider übernahm dann das Amt des Wahlleiters für die Neuwahlen: Alter und neuer Chef der Waffenbrunner Imker ist Josef Heimerl. Als neuer Stellvertreter wurde Wilfried Steitz gewählt. Auch bei den Posten Kassier und Schriftführer gab es keine Veränderungen. Eva Breu wurde als Kassiererin ebenso einstimmig wieder gewählt wie Johann Robl als Schriftführer. Thomas Frank , Florian Bräu und Stefan Kagermeier wurden noch als Beisitzer (Zuchtwart) in die Vorstandschaft gewählt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht