MyMz
Anzeige

Menschen

Josef Röckl zum 70. hochleben lassen

Viele Gratulanten gaben sich zum Geburtstag ein fröhliches Stelldichein.
Rosi Stelzl

Josef Röckl inmitten seiner Gratulanten Foto: Rosi Stelzl
Josef Röckl inmitten seiner Gratulanten Foto: Rosi Stelzl

Zandt.Im Kreise vieler Gratulanten aus der Familie und aus der Nachbarschaft, zudem mit Freunden und fünf Vereinsabordnungen feierte am Neujahrstag Josef Röckl aus Flammried seinen 70. Geburtstag. Er hatte seine Gratulantenschar zum Blasiniwirt am Pfahlhof zur Feier eingeladen.

Für den Josefiverein, dessen Gründungsmitglied der Jubilar vor 30 Jahren gewesen war, überbrachten 1. Vorsitzender Josef Wenzl zusammen mit Ehren-Vorsitzendem Josef Kraus die Glückwünsche. Für den Stammtisch „Dö lustinga Buam“ – auch bei diesem war Josef Röckl Gründungsmitglieder –  gratulierten Vorsitzender Christian Lingauer zusammen mit Richard Wenzl und Hans Wittenzeller. Von der Feuerwehr Zandt, welcher der Jubilar 1983 beigetreten war, sprachen 1. Kommandant Thomas Zank, Schriftführer Alois Weiß, Jugendwart Christian Schnitzbauer und 3. Vorsitzender Michael Egger die Glückwünsche aus und überreichten an seine Ehefrau Marianne einen schönen Blumenstrauß. Ein langjähriges treues Mitglied ist der Jubilar auch beim Krieger-und Soldatenverein, deshalb war es für die Abordnung mit Vorsitzendem Helmut Baumgartner und dessen Stellvertreter Günther Irlbeck, Schriftführer Josef Späth und Kassier Josef Penzkofer Ehrensache, ihm zum Geburtstag zu gratulieren. Als weitere Gratulanten fanden sich der FC Zandt mit Vorsitzendem Bernhard Heigl, Kassier Markus Lex und Beisitzer Golo von Massow ein, um Josef Röckl nicht nur zu gratulieren, sondern ihm auch für seine 35-jährige Mitgliedschaft zu danken, aber auch dafür, weil er regelmäßig die Heim- und Auswärtsspiele des FC besucht. Früher war er sogar aktiver Spieler in der AH des FC Zandt.

Geboren ist der Jubilar in Waldmünchen, die Schule besuchte er dann in Balbersdorf, anschließend erlernte er den Elektrikerberuf bei Kappenberger und Braun und war bis zum Eintritt ins Rentnerleben auch dort beschäftigt. 1981 trat er mit Marianne Breu an den Traualtar, aus der Ehe ging Sohn Thomas hervor. Inzwischen können sich Josef und Marianne Röckl über Enkel Angelo freuen. (kts)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht