MyMz
Anzeige

Josef Schmid ist zweiter Bürgermeister

Rundinger Gemeinderat nahm seine Arbeit auf. Jugendbeauftragte ist Katrin Wensauer, Seniorenbeauftragter Josef Schmid.

  • Bürgermeister Franz Kopplegte den Amtseid ab. Fotos: Raum
  • Josef Schmid bekleidet künftig das Amt des 2. Bürgermeisters. Fotos: Raum

Runding.Gemeinderat Josef Schmid hat bei der ersten Sitzung des neuen Gemeinderats Franz Kopp als Bürgermeister von Runding vereidigt. Dieser vereidigte anschließend die neuen Gremiumsmitglieder Mario Klein, Martin Kolbeck, Franz Piendl, Iris Raab, Hubert Scheubeck, Martin Speckner und Katrin Wensauer. Auf Vorschlag des Bürgermeisters verständigte man sich auf die Wahl nur eines Bürgermeister-Stellvertreters.

Kopp schlug vor, bei der Durchführung der Wahl einen Wahlausschuss vor, dem er selbst als Vorsitzender und die Bediensteten der Gemeinde, Geschäftsstellenleiter Thomas Raab und Rudolf Raum, als Wahlhelfer fungierten. Gemeinderat Josef Mühlbauer aus Garten schlug Josef Schmid als Kandidaten für das Amt des 2. Bürgermeisters vor. Weitere Vorschläge gab es nicht.

Das Wahlergebnis

Die 15 stimmberechtigen Gemeinderäte inklusive Bürgermeister waren einzeln zur Stimmabgabe in der Wahlkabine aufgerufen. Kopp verkündete das Wahlergebnis und stellte fest, dass Josef Schmid mit 10 : 5 Stimmen zum 2. Bürgermeister gewählt wurde. Dieser nahm die Wahl an, dankte für das Vertrauen und hoffte auf eine gute Zusammenarbeit mit dem gesamten Gremium. Er freue sich auf die nächsten sechs Jahre. Kopp vereidigte ihn.

Bürgermeister Franz Kopp wurde anschließend zum Eheschließungsstandesbeamten bestellt. Die Bestellung berechtigt ihn nun zur Vornahme von Eheschließungen.

Von Bürgermeister Kopp wurde die Bildung von folgenden Ausschüssen vorgeschlagen: ein Bauausschuss als beschließender Ausschuss für Erklärung des Einvernehmens und sonstigen Zustimmungen zu Bauvorhaben (Bauanträgen) ansonsten vorberatend mit sechs Mitgliedern und dem ersten Bürgermeister als Vorsitzendem; ein Fremdenverkehrsausschuss als vorberatender Ausschuss mit sechs Mitgliedern und dem ersten Bürgermeister als Vorsitzendem; ein Rechnungsprüfungsausschuss als vorberatender Ausschuss mit sechs Mitgliedern, wobei hier eines der Mitglieder zum Vorsitzenden bestimmt wird.

Nach dem mathematischen Hare-Niemeyer-Berechnungsverfahren erhalten die SPD/FWG und die CSU jeweils zwei Sitze, die Freie Wählergemeinschaft Niederrunding und die Freie Wählerschaft Rieding jeweils einen Sitz in den Ausschüssen.

Der Gemeinderat stimmte zunächst über den Vorschlag zum beschließenden Bauausschuss ab, da einige Mitglieder sich für die Beibehaltung eines vorberatenden Ausschusses aussprachen. In der vergangenen Periode waren die Bauanträge anschließend in den Gemeinderatssitzungen erläutert und beschlossen worden. Mit neun zu sechs Stimmen wurde ein beschließender Ausschuss festgelegt. In Bezug auf die beiden anderen, den Fremdenverkehrs- und den Rechnungsprüfungsausschuss, erklärte sich das Gremium einstimmig mit der vorgenannten Regelung einverstanden. Zum Vorsitzenden im Prüfungsausschuss wurde Gemeinderat Martin Hastreiter bestimmt. Die Besetzung der einzelnen Ausschussmitglieder und deren Stellvertreter erfolgte einstimmig.

Beauftragte bestellt

Als Jugendbeauftragte wurden vom Sitzungsleiter Katrin Wensauer und als ihr Stellvertreter Martin Speckner vorgeschlagen. Das Gremium stimmte zu. Zum Seniorenbeauftragten wurde Josef Schmid vom Sitzungsleiter vorgeschlagen. Auch hier gab es keine Gegenstimmen.

Bürgermeister Kopp informierte über Gespräche mit besorgten und verärgerten Bürger wegen der Schließung der Sparkassenfiliale in Runding. Vor allem ältere Kunden betreffe der Abzug sogar des Bargeldautomaten sehr.

Dann richtete Kopp eine Bitte an die Rundinger Bevölkerung mit dem Hinweis, „dass wir momentan wegen der Corona-Krise in schwierigen Zeiten leben“. Er bat alle, trotz der Lock-down-Erleichterungen die verbleibenden Einschränkungen einzuhalten. Er dankte auch für die Gratulationen von Rundinger Bürgern und der Verwaltung für die laufende und künftige gute Einarbeitung in sein neues Amt, so Kopp. (cro)

in Kürze

  • Sitzung:

    Nächste Gemeinderatssitzung am 19. Mai im Pfarrsaal.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht