MyMz
Anzeige

Menschen

Journalist Norbert Dörholt ausgezeichnet

Der bekannte Frankfurter Journalist, der in Schwandorf zur Welt kam, lernte sein Handwerk beim Bayerwald-Echo in Cham.
Von Alois Dachs

Zeit zum Zeitungsstudium nimmt sich Norbert Dörholt trotz seiner vielen Ehrenämter jeden Tag. Foto: Dieter Kuhn
Zeit zum Zeitungsstudium nimmt sich Norbert Dörholt trotz seiner vielen Ehrenämter jeden Tag. Foto: Dieter Kuhn

Cham. Mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen würdigte Ministerpräsident Volker Bouffier kürzlich die Lebensleistung des bekannten Frankfurter Journalisten Norbert Dörholt. Der 71-jährige, gebürtige Schwandorfer war nach seinem Volontariat ab 1968 vier Jahre als stellvertretender Redaktionsleiter des Bayerwald-Echos, unter Redaktionsleiter Erwin Gnan, in Cham tätig. Dabei vertrat er jedes Jahr auch die Kötztinger Redaktionsleiterin Renate Serwuschok im Urlaub. Vielen älteren Chamern dürfte Dörholt noch als Faschingsprinz „Norbert I. von Echonien“ im Jahr 1969 bekannt sein. Seine Faschingsprinzessin war „Agnes II.“, die der Gastwirtsfamilie Käsbauer entstammte.

Der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann überreichte den Ehrenbrief des Landes Hessen im Kaisersaal des Römers (wie das Frankfurter Rathaus heißt) an den im Stadtteil Unterliederbach lebenden Norbert Dörholt und würdigte damit im Auftrag des Ministerpräsidenten das langjährige und vielseitige ehrenamtliche Engagement des Journalisten, der 1972 von Cham nach Frankfurt gezogen war, wo er bis 1980 Chef vom Dienst in der Lokalredaktion der Frankfurter Neuen Presse war.

Unternehmenssprecher bei der Hoechst AG

Danach leitete er viele Jahre eine PR-Abteilung der Firma Hoechst. Er gehört seit Jahren dem Vorstand des 11 000 Mitglieder zählenden Bundesverbandes für Patienten- und Versicherteninteressen „Das Patientenforum“ e.V. an, war auch an der Gründung der „Initiative Sportler für Organspende“ beteiligt. Zehn Jahre lang war Norbert Dörholt der stellvertretende Vorsitzende des 1 400 Mitglieder zählenden Ortsverbandes Frankfurt im Deutschen Journalistenverband.

Von 1981 bis 1990 war Dörholt Vertrauensmann und Sicherheitsbeauftragter in der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit der damaligen Hoechst AG gewählt, als deren Unternehmenssprecher er auch 17 Jahre lang wirkte. Daneben fand der ehemalige Chamer Faschingsprinz Zeit, um 36 Jahre Mitglied im Ehrensenat der Sindlinger Fastnacht e.V. zu wirken, dessen Präsident er seit sechs Jahren ist.

Einer der bekanntesten Journalisten der Region

Als talentierter Musiker und Sänger spielt Norbert Dörholt, der mit der Trompeterin des Blasorchesters Hoechst verheiratet, stolzer Vater einer Tochter und zweier Söhne ist, mehrere Instrumente, wirkt im Musikverein Unterliederbach und im Gesangverein Sachsenhausen mit und war von 1983 bis 1987 Vorsitzender der Big Band Höchst.

Als Mitarbeiter des Internet-Dienstes Frankfurt live, der monatlich 1,5 Millionen Klicks verzeichnet, zählt Norbert Dörholt noch heute zu den bekanntesten Journalisten der Rhein-Main-Region. Wir gratulieren dem einstigen Wahl-Chamer zur Auszeichnung. (kad)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht