MyMz
Anzeige

KAB war mit Maria und Josef unterwegs

Unter dem Motto „Gemeinsam mit Maria und Josef unterwegs!“ stand die Maiandacht der KAB Rötz vor dem Marienaltar in der Stadtpfarrkirche St. Martin.
Günther Hofmann

Die KAB feierte die Maiandacht in der Stadtpfarrkirche. Foto: G. Hofmann
Die KAB feierte die Maiandacht in der Stadtpfarrkirche. Foto: G. Hofmann

Rötz.Präses Alexander Dyadychenko begrüßte die Marienverehrer und sagte: „Nun erlebt man im Mai den tatsächlichen Frühling. Im Mai wächst jetzt alles trotz Corona.“

Nach einem Lobpreis wurde die Bibelstelle gelesen, in der Josef das Kind und seine Mutter nahm und nach Israel zog. In der anschließenden Betrachtung wurde aufgezeigt, dass Maria und Josef immer für Jesus da waren. Josef habe auf Gott gehört, und die Mutter Maria habe Jesus bis unter das Kreuz begleitet.

„Was wissen wir von der Gottesmutter Maria und dem heiligen Josef?“, fragte Pfarrer Dyadychenko. Josef hat Maria begleitet. Man hört sonst nicht mehr von ihm. Maria war damals schon eine alleinerziehende Mutter. Maria habe nicht nur die Mutterrolle, sondern auch die Vaterrolle übernommen.

Zum Schluss der Andacht, die durch den Präses aufgenommen wurde, betete man noch gemeinsam das Gebet der KAB und der CAJ. Vorsitzender Günther Hofmann dankte den Besuchern und Mitgliedern für die Gestaltung der Andacht. Auf dem Altar brannte eine KAB-Kerze. Rosmarie Wutz trug das Banner. Die Maiandacht kann auf der Homepage der Pfarrei Rötz aufgerufen werden. (whg)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht