mz_logo

Region Cham
Samstag, 21. April 2018 26° 2

Blaibach

Karl Pittoni zu Grabe getragen

Am vergangenen Sonntag schloss Karl Pittoni im Alter von 89 Jahren für immer die Augen.

Blaibach.Zu Beginn der Predigt ging Pfarrer Augustin Sperl auf den Advent ein. So warten die Gläubigen im Advent auf das Kommen des Herrn. Am dritten Adventssonntag, so Sperl, war die Zeit gekommen, wo Christus gekommen war um Karl Pittoni in die ewige Heimat zu führen. Auch wenn erkennbar war, dass sein langes Leben zu Ende gehen werde, so wusste niemand den Tag und die Stunde. Darum heiße es „Seid wachsam, wachet und betet“. Auch wenn der Abschied von einem Menschen schmerzlich sei, könne doch der Tod nicht die dankbare Erinnerung an den Verstorbenen und dessen Lebenswerk verwehren, so der Geistliche.

Karl Pittoni wuchs zusammen mit sieben Geschwistern auf. Vor 64 Jahren trat er mit seiner Frau Maria vor den Traualtar. Vor wenigen Wochen erst – am 29. Oktober dieses Jahres – ging sie ihm in die Ewigkeit voraus. Karl Pittoni war auf dem Bau tätig, zunächst als Mauerer, dann als Schachtmeister. Mit seinem Wissen als Maurer erbaute er für seine Familie ein Eigenheim und half später tatkräftig beim Hausbau seiner Tochter mit. Sein Leben lang sorgte er sich um seine Familie, seine Frau und seine beiden Kinder. Auch für seine drei Enkelkinder war Karl Pittoni ein liebevoller Großvater, so Pfarrer Sperl.

Am Ende des Requiems sagten die Vereine Dank für Engagement und Verbundenheit. Der Vorsitzende der Wald-Verein Sektion Blaibach, Markus Kerner, erwies ihm die letzte Ehre und dankte für 37 Jahre Zugehörigkeit. Karl Pittoni war, so Kerner, heimat- und naturverbunden und beteiligte sich gerne an Wanderungen und Veranstaltungen. Neben dem OGV, bei dem er 32Jahre Mitglied war, war er auch 71Jahre lang der Feuerwehr treu, was Heinrich Krieger in seiner Ansprache hervorhob. Tobias Bergbauer sprach abschließend im Namen des TSV Blaibach seinen Dank aus. Bereits im Alter von 17 Jahren hatte sich Karl Pittoni bei der Wiedergründung des TSV mit eingebracht, bereits vor einigen Jahren wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft im Verein verliehen. (khu)

Trauer

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht