MyMz
Anzeige

Pfarrei

KDFB Pemfling blickt voraus auf 65-Jahrfeier

Zum Jubiläum wurde eine Ausstellung angeregt. Bei der Jahresversammlung stellte sich Heilpraktikerin Sandra Tschannerl vor.
von Werner Weiß

Sandra Tschannerl stellt sich und ihren Beruf – Heilpraktikerin – vor. Foto: Werner Weiß
Sandra Tschannerl stellt sich und ihren Beruf – Heilpraktikerin – vor. Foto: Werner Weiß

Pemfling.Die Frauenbund-Vorstandschaft hatte zur Jahresversammlung ins Pfarrheim eingeladen. Vorgeschaltet war ein Gedenkgottesdienst für alle verstorbenen Mitglieder, den Pater Joseph in Konzelebration mit Dekan Michael Reißer hielt. Mitgestaltet wurde die Messe von der Singgruppe Veritas unter Leitung von Elfriede Bauer.

Im Pfarrheim begrüßte Vorsitzende Michaela Göttlinger auch Pater Joseph. Dieser bat die Frauen, sich auch im neuen Jahr wieder so aktiv wie bisher ins Pfarrleben einzubringen. Eine Gedenkminute galt den im vergangenen Jahr verstorbenen KDFBlerinnen Franziska Breu und Katharina Loders.

Schriftführerin Angelika Fuchs erinnerte an die durchgeführten Aktivitäten. Der Zweigverein zählt aktuell 119 Mitglieder. Schatzmeisterin Lydia Kraus berichtete von einem soliden Kassenstand. Christine Haberl und Christine Ederer bestätigten eine einwandfreie, saubere Kassenführung,

2. Vorsitzende Beate Niklas gab das neue Jahresprogramm bekannt:

2020: 22. Januar: Weiberfasching im Moro-Saal; 1. Februar: Faschingsnachmittag für die Senioren; 8. Februar: 65 Jahre Frauenbund Pemfling mit Frauenfrühstück und Hobbyausstellung; 6. März: Weltgebetstag der Frauen; 18. März: Einkehrtag mit Birgit Pfaller; 1. April: Wir fertigen Palmbuschen (Verkauf von Palmbuschen und Osterkerzen vor und nach den Gottesdiensten am Samstag und Sonntag in der Kirche); 9. April: Betstunde der Frauen; Mai: Besuch im Museum Frauenfleiß in Blaibach (Termin wird noch bekannt gegeben); Juni: Sommerfest; Juli: Wanderung „Meditationsweg Ast“; August: Dreitage-Fahrt nach Straßburg; September: Basteln fürs Erntedankfest.

Zur Jahresversammlung war die Heilpraktikerin Sandra Tschannerl eingeladen, um sich kurz vorzustellen. Sie war 15 Jahre lang Krankenschwester, bevor sie den Weg als Heilpraktikerin beschritt. Ihre Praxis befindet sich derzeit noch in Cham und wird aller Voraussicht nach 2020 nach Pemfling, dem jetzigen Wohnort, verlegt. Tschannerl erzählte kurz aus dem Praxisleben, besonders über die psychische Erkrankung „Burnout“. Abschließend appellierte sie an die anwesenden Frauen: „Passt auf Euch auf!“ Michaela Göttlinger überreichte ihr eine kleine Aufmerksamkeit.

Von einem Mitglied wurde unter angeregt, im Zuge der 65-Jahrfeier am 8. Februar 2020 eine Ausstellung der Frauenbundmitglieder über ihre Hobbys auf die Beine zu stellen. Zum Schluss bedankte sich die Vorsitzende bei Martha Wagner, Anna Feldbauer und Maria Speigl für deren besondere Unterstützung.

Terminvorschau

  • Dezember:

    10. Dezember: Adventsfeier im Pfarrheim; 14. Dezember: adventlicher Nachmittag für die Senioren (cpf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht