mz_logo

Region Cham
Montag, 23. Juli 2018 26° 8

Verein

Kelnhofer bleibt Burschenchef

Auf der Generalversammlung wurde das große gesellschaftliche Engagement des ältesten Vereins der Pfingstrittstadt deutlich.

Gerhard Kelnhofer erhielt zusammen mit der weiteren Vorstandschaft das Vertrauen der Burschen. Foto: kht
Gerhard Kelnhofer erhielt zusammen mit der weiteren Vorstandschaft das Vertrauen der Burschen. Foto: kht

Bad Kötzting.Im Gasthaus Pfeffer konnte Gerhard Kelnhofer eine Vielzahl an Burschen begrüßen, darunter auch Pfingstbräutigam Heinz Schötz jun., der dem Verein beitrat.

Am 22. April wurde das Frühlingsfest in der Lindner-Bräu-Halle veranstaltet, das von den „Original Bixnbutzern“ umrahmt wurde. Fünf Burschenabschiede rekapitulierte der Schriftführer: Korbinian Kühlmeyer, Michael Kuchler, Martin Pellkofer, Michael Prager und Markus Pinapfel wurden in den Altburschenstand verabschiedet.

Das Bad Kötztinger Pfingstfest forderte die Burschen bei der Pfingstkneipe am Freitag, dem Fackelzug am Sonntagabend bis zum Einzug der Pfingstreiter und den beiden Burschen – und Brautzügen sowie die sich daran anschließenden Pfingsthochzeiten. Weitere Veranstaltungen, an denen die Burschen teilnahmen, nannte Michael Gerstl mit der Bierprobe des Dimpfl-Bräu in der Bad Kötztinger Jahnhalle und die Wanderung am 1. Mai zur Kötztinger Hütte. Nach der Beteiligung an der Fronleichnamsprozession veranstalteten die Burschen das Kranzlfest beim „Lindner-Bräu“ mit Brotzeit und Blasmusik der „Weiß-Blau Königstreuen“.

Beim traditionellen Jahrtag schloss sich dem Gottesdienst in der Lindner-Kapelle die weltliche Feier an zu der für die musikalische Unterhaltung das Duo „Max Zahorik sen. & Hans Traurig sen.“ sorgte. Der Nikolauseinzug wurde am 9. Dezember von den Burschen organisiert. Gut besucht war die traditionelle Stefanikneipe am 2. Weihnachtsfeiertag. Am Samstag, 6. Januar 2018, eröffnete der Burschenball die Faschingssaison.

An Arbeitseinsätzen listete Michael Gerstl die Säuberung des 2. Evangeliums, die Mithilfe beim Ausschank am Bad Kötztinger Rosstag und das Sanieren der Krippenfiguren vor dem Rathaus auf.

„Der Verein belebt das gesellschaftliche Leben in der Stadt“ lobte Stadtrat Robert Riedl das Engagement der Burschen. Mit der Gratulation an Heinz Schötz jun. zur Wahl als Pfingstbräutigam schloss er seine Ausführungen. Nach der Entlastung der Vorstandschaft wurden als Vorstand Gerhard Kelnhofer und als sein Stellvertreter Johannes Kuchler jeweils in geheimer Abstimmung gewählt, anschließend die weitere Vereinsspitze.

Burschenvorstand Gerhard Kelnhofer bedankte sich für die viele Unterstützung, die er und die Vorstandschaft während des gesamten Jahres bei den verschiedenen Veranstaltungen erfahren durften. „Ich bin gerne Burschenvorstand“, sagte Gerhard Kelnhofer in seinem Rückblick.

Als anstehende Termine nannte er am Samstag 14. April in der Lindnerbräu-Halle das Frühlingsfest sowie am 1. Mai die Wanderung zur Kötztinger Hütte. Der Ausflug führt nach Zell am See, wozu Patrick Sperl ein Zweitagesprogramm ausgearbeitet hat. Änderungen wird es heuer an Pfingsten geben, wie Josef Barth anmerkte, nachdem die Kolpingmusik nach 20 Jahren Engagement das Programm nicht mehr allein schultern kann und deswegen verschiedene Kapellen bei den diversen Programmpunkten an Pfingsten verpflichtet werden konnten. (kht)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht