MyMz
Anzeige

Kinder sind in der Corona-Krise kreativ

Basteln mit Naturmaterialien hilft gegen die Langeweile. Emilia und Fiona haben mit Tannenzapfen ein Herz gelegt.
Von Hermann Schropp

  • Ein Tannenzapfenherz für ihre Eltern und alle, die vorbeigehen, haben Emilia und Fiona gebastelt. Foto: Hermann Schropp
  • So sieht das Herz aus Tannenzapfen aus. Foto: Hermann Schropp

Chamerau.In ganz Deutschland wurden Kitas und Kindergärten wegen Covid-19 geschlossen. Nur immer zu Hause zu sein – das kann mit Kindern und Jugendlichen auf Dauer ziemlich stressig werden. Mit einer pfiffigen Idee wie dieser aus Roßberg können die Kinder sinnvoll beschäftigt und damit der Lagerkoller vermieden werden.

Die Frage, die sich viele Eltern aktuell stellen, ist, wie sie ihre Kinder bis zum Wiederbeginn des Kindergartens während der nächsten Tage und Wochen beschäftigen können, jetzt da aufgrund des Coronavirus die Kindergärten geschlossen sind. Damit nicht alle ständig nur vor dem Fernseher sitzen, haben viele Eltern eine gewisse Routine entwickelt.

Ein strukturierter Tagesablauf mit festen Schlafens- und Essenszeiten ist wichtig. Wenn Eltern im Home Office arbeiten, sollten sie auch hierfür feste Zeiten einplanen. So wissen die Kleinen, wann sie sich alleine beschäftigen müssen und wann die Eltern für sie da sein können.

Kinder basteln gerne, was das Vorstellungsvermögen, die Kreativität und das Konzentrationsvermögen fördert. Egal ob stempeln, kleben oder malen, Basteln zu Hause macht sehr viel Spaß. Manchmal sind die schönsten Spielsachen im eigenen Garten zu finden. Ein allgegenwärtiges Merkmal der Winterzeit ist der bescheidene Tannenzapfen, der oft unter den Zweigen von Nadelbäumen verstreut ist und nur darauf wartet, von den Kindern entdeckt zu werden.

Basteln mit Tannenzapfen ist eine unterhaltsame Möglichkeit, die Kreativität eines Kindes zu fördern. Aus Tannenzapfen wurde in Roßberg, einem Ortsteil von Chamerau, von Emilia und Fiona ein Herz für ihre Eltern gebastelt. Finden kann man das „Kunstwerk“ in ihrem Garten. Das Herz soll allen, die vorbeigehen, sagen, dass sie nach vorne schauen und, noch viel wichtiger, „g’sund bleim“ sollen. Die vorbeigehenden finden es einfach toll, auf was für Ideen die Kinder in dieser Zeit kommen und wie sie sich auch schon darüber Gedanken machen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht