MyMz
Anzeige

Kinder trafen mit dem Bogen „ins Gold“


Josef Kneitinger

Zahlreiche Kinder beteiligten sich an der Ferienfreizeit. Foto: Josef Kneitinger
Zahlreiche Kinder beteiligten sich an der Ferienfreizeit. Foto: Josef Kneitinger

Roding.Roding/UnterlintachBei den Kindern aus Obertrübenbach, Kalsing, Unterlintach und Umgebung kommt keine Langeweile auf. Ein buntes Ferienfreizeit-Programm sorgt für Abwechslung. Nach einem Minigolfturnier, Einsetzen von Forellen in den Trübenbach und einem gemeinsamen Zeltlager luden am vergangenen Freitagnachmittag die Rosenholzschützen die Kinder mit Eltern und Großeltern auf das Bogenfreizeitgelände ein. Die Jugendleiterin des SV Obertrübenbach, Andrea Bauer und Monika Todt von den Rosenholzschützen freuten sich über die große Resonanz an diesem Nachmittag. Das Thema lautete „Auf den Spuren von Robin Hood“.

In verschiedenen Gruppen eingeteilt durften die Kinder verschiedene Stationen auf der weitläufigen Anlage in Unterlintach durchlaufen.

An der ersten Station mussten die Kinder fünf Sträucher und Bäume anhand ihrer Blätter erkennen. Anschließend mussten sie möglichst genau ein Pfund Getreide aus einem Eimer schöpfen.

Robin Hoods leichteste Übung das Bogenschießen, war die nächste Station. Unter Anleitung wurden Körperhaltung, Grundstellung, Spannen , Anheben und Vorhalten, Ankern und Zielen geübt und nach mehreren Versuchen und Hilfe der Organisatoren trafen die Kinder sogar „ins Gold“ Auch die Eltern und Großeltern durften sich im Zielschießen versuchen. Während der Auswertung, hatten die Beteiligten Gelegenheit, sich am Lagerfeuer Stockbrot und Würstl zu grillen. (rjk)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht