mz_logo

Region Cham
Donnerstag, 26. April 2018 15° 3

Schorndorf

„Kinderschutz geht alle an“

Der Weiße Ring informierte an der Grundschule über Gewalt an Kindern – 50 waren alleine im Jahr 2017 betroffen.

Zunächst informierte Klaus Kozuch über den Weissen Ring. Foto: csa

Schorndorf.„Kinderschutz geht uns alle an, denn auch Kinder werden Opfer!“ So lautete die Kernaussage von Klaus Kozuch, dem Chamer Außenstellenleiter des gemeinnützigen Kriminalitätsprävention- und Opferhilfevereins Weisser Ring bei seiner Stippvisite an der Grundschule. Den Anlass für den Besuch von Klaus Kozuch bildete unter anderem der 22. März als „Tag der Kriminalitätsopfer“. Dazu gehören eben auch Kinder: 2017 brauchten 50 von ihnen aus dem Landkreis die Hilfe des Weissen Rings. Die Formen der Hilfe seien vielfältig: Der Weiße Ring komme zu den Kindern, höre ihnen zu, berate, begleite und unterstütze sie. Ohne Hilfe und Unterstützung würden die Kinder oft Ohnmacht, Angst, Unsicherheit, Alleinsein, Aggressivität, Hilflosigkeit oder Schlafstörungen erfahren. Weil Kindernamen mehr sagen als 1000Worte, ließen die Grundschüler für jeden betroffenen Altersgenossen einen Luftballon in den Himmel steigen – auf Karten standen die Vornamen der Betroffenen. (csa)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht