MyMz
Anzeige

Kneipp-Verein startet mit dem Wassertreten

An öffentlichen Plätzen darf wieder gekneipt werden. Der Chamer Verein hat zudem neue Kurse im Angebot.

Vorsitzende Christa Haala traut sich als erste zum Wassertreten in das kühle Becken.  Foto: Robl
Vorsitzende Christa Haala traut sich als erste zum Wassertreten in das kühle Becken. Foto: Robl

Cham.Am Samstagnachmittag eröffnete der Chamer Kneippverein die Kneipp-Saison mit dem gemeinsamen Ankneippen am Kalvarienberg. Vorsitzende Christa Haala begrüßte die Mitglieder mit den Worten von Sebastian Kneipp: „Unser Körper ist das Gefäß, in dem unser Leben stattfindet, wer sich dieses Gefäßes nicht pfleglich annimmt, darf sich nicht wundern, wenn der Inhalt notleidend wird.“

Danach startete Roswitha Michl das Aufwärmprogramm. Anschließend begannen die Teilnehmer mit dem Wassertreten – natürlich mit gebührendem Abstand. Durch Wassertreten sollen das Immunsystem gestärkt, der Stoffwechsel sowie der Kreislauf angeregt, die Durchblutung gefördert und die Venen gekräftigt werden. Die Mitglieder des Vereins kümmern sich ganzjährig um die Reinigung des Beckens.

Der Kneipp-Bund mit dessen Präsident Klaus Holetschek hatte sich für die Öffnung der Kneipp-Anlagen eingesetzt. Seit 11. Mai ist das Wassertreten wieder erlaubt, das gilt jedoch nur für die Anlagen, die sich im öffentlichem Raum befinden. Ein großes Ziel des Kneipp-Bunds ist, dass die Kneippschen Naturheilverfahren künftig eine größere Rolle für die gesundheitsbewusst lebende Gesellschaft spielen.

Einige Kurse des Chamer Kneipp-Vereins fanden aufgrund der aktuellen Lage nicht statt. Trotzdem war der Verein nicht untätig und hat sich um einen neuen Kurs bemüht: Das „Smovey Walking“, denn Kurse im Freien mit begrenzter Teilnehmerzahl können jetzt wieder stattfinden. „Smovey ist ein Kunstwort und besteht aus den englischen Wörtern swing, move and smile“, erklärt Christa Haala. Smovey bringe Schwung, Bewegung und Freude in das Leben der Anwender. Smoveys könnten von jeder Altersstufe genutzt werden, vom Schüler bis zum Rentner. Sie aktivieren die Muskulatur, stimulieren die Lymphsysteme, straffen das Bindegewebe, kräftigen Herz- und Kreislauf, stärken das Immunsystem und bringen den Stoffwechsel sowie die Verdauung in Schwung.

Die ersten Kurse finden am Dienstag, 26. Mai, und Donnerstag, 28. Mai, jeweils von neun bis zehn Uhr sowie Dienstag, 2. Juni und Donnerstag, 4. Juni von 18 bis 19 Uhr statt. Kursleiterin ist die Smovey Trainerin Anke Rostalski, Treffpunkt ist der Parkplatz am Satzdorfer See. Die Kursgebühren betragen für Mitglieder vier und für Nichtmitglieder sieben Euro. Eine Anmeldung ist unter (0151)68197283 oder info@kneippverein-cham.de erforderlich.

Auch der Kräuterzauber-Workshop von Birgitt Gruber soll am 26. Mai von 18 bis 21 Uhr wie geplant stattfinden. Dort lernen die Teilnehmer den Anbau, das Erkennen und Sammeln sowie die Anwendung verschiedenster Kräuter. Der Kurs verspricht, nicht nur Kräuterwissen zu vermitteln, sondern auch passende Legenden zu erzählen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht