MyMz
Anzeige

Kurs

Köstliche Speisen

Chau Kim Ta zeigte, was die vietnamesische Küche ausmacht.

Kursleiterin Chau Kim Ta (Mitte) bereitet eine Suppe zu. Um die Dosierung der Zutaten kümmert sich Rainer Gleixner. Foto: Dawah
Kursleiterin Chau Kim Ta (Mitte) bereitet eine Suppe zu. Um die Dosierung der Zutaten kümmert sich Rainer Gleixner. Foto: Dawah

Roding.Mit Reis oder Nudeln als Grundlage der Gerichte lebt die vietnamesische Küche von Kontrasten, die mit vielschichtigen Aromen erfreuen. Chau Kim Ta aus Vietnam brachte erstmals authentische Rezepte aus ihrer Heimat beim 57. Kochstammtisch nach Roding. Referentin Chau führte mit Freude die Kochfans in ihre kulinarische Tradition ein, welche aus Gemüse aller Art, Fleischspeisen, Meeresfrüchten, Suppen und Rollen mit zahlreichen Beilagen bestehen.

Goi Cuon (Sommerrollen) – Cha Giò (Frühlingsrollen) – Chè bà ba, Sommerrollen (Goi Cuon) und Frühlingsrollen (Cha Giò) standen auf dem Speiseplan. Die Sommerrolle ist eine Vorspeise, welche in Gegensatz zu Frühlingsrolle nicht frittiert wird. Dadurch sind Sommerrollen fettarmer und gesünder. Chau entschied sich für feine Unterschiede bei den Zutaten.

Neben Salat und Gemüse wurden Hoisin Sauce mit Erdnussbutter für die Sommerrolle und Fischsauce mit Shiitakepilzen und Hackfleisch für die Frühlingsrolle zubereitet. Als Nachspeise wurde Chè bà ba, ein vietnamesisches Dessert mit Kokosmilch, Stückchen von Taro, Maniok, Lotussamen und Khoai Lang Bí (eine Art Süßkartoffel), zubereitet. Alle Gerichte sind gesund. Die Freude der Kochstammtischler ließ sich nicht verbergen, als die köstlichen Speisen dem Gaumen schmeichelten.

Kochreferentin Chau Kim Ta wurde in Vietnam geboren und wuchs dort auf. 2005 zog sie nach Amerika, wo sie ihren deutschen Mann kennenlernte. Sie kam 2016 nach Deutschland und lebt derzeit mit ihm und ihrer dreijährigen Tochter in Strahlfeld. Beruflich ist Chau seit 2018 als Projekt-Einkäuferin bei Zollner Electronics tätig. „Die Integration in Deutschland ist eine Herausforderung“, sagte Chau etwas ernüchtert. „Man lernt einfach eine Menge dazu, trotz Welterfahrung.“ Den Multikulti-Verein lernte sie über die Zeitung kennen. „Zum ersten Mal durfte ich die Küche aus meiner Heimat einer internationalen Gastgruppe vorzustellen. Schwierig war die Wahl der Gerichte, die Berechnung der Mengen bis hin zu der Sorge, wie gut das Abendessen angenommen wird“, sagte Chau, die den Abend leitete. „Es lief letztendlich sehr gut, allen schmeckte das Essen und ich war glücklich“, fügte Chau mit breitem Schmunzeln zum Schluss hinzu.

Der internationale Kochstammtisch schließt das Jahr am 29. November mit einem kolumbianischen Abend ab. Am 31. Januar stehen lokale Speisen aus Bayern auf dem Plan. Anmeldung bei Anne Dawah, Telefon 9129436.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht