MyMz
Anzeige

Kötzting plant ein Volksfest to go

Die Stadt musste das Fest wegen Corona absagen, will am Pfingstsonntag und -montag aber eine kleine Alternative anbieten.
Von Stefan Weber

Nicht so groß wie üblich, aber immerhin an fünf Ständen wird es ein „Volksfest to go“ geben. Foto: wf
Nicht so groß wie üblich, aber immerhin an fünf Ständen wird es ein „Volksfest to go“ geben. Foto: wf

Bad Kötzting.Der Pfingstritt und auch das zehntätige Volksfest müssen dieses Jahr ausfallen, um die Ausbreitung des Covid-19-Virus einzudämmen – das wurde alles bereits vor Wochen bekanntgegeben. Bürgermeister Markus Hofmann erklärte am Rande der Präsentation der CD „Pfingstritt-Ehr ,Durch das Tal zieht das Gebet‘“ am Donnerstagnachmittag, dass es zumindest für das Volksfest ein zweitägiges Alternativ-Angebot auf dem Jahnplatz geben soll.

Am Pfingstsonntag und -montag werde an fünf Ständen „zum Mitnehmen“ verkauft, wie das auch in Landshut schon praktiziert worden sei. Fisch, Mandeln und andere Volksfest-Spezialitäten würden (mitorganisiert vom Jugendrat) für Auto-, Radfahrer oder Fußgänger an diesen Tagen verkauft, um wenigstens etwas Volksfeststimmung aufkommen zu lassen. (wf)

Festsaison

Ein Sommer ohne Musik im Landkreis Cham?

Festabsagen treffen Blaskapellen und Party-Bands weniger finanziell. Ihnen fehlen das gemeinsame Spielen und das Publikum.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht