MyMz
Anzeige

Kötztinger Pfingstritt ist abgesagt

Dass es kein Fest geben wird, war bereits klar. Nun erklärte die Stadt, wie mit dem Pfingstritt verfahren werden soll.
Von Stefan Weber

Rund 900 Teilnehmer hat der Kötztinger Pfingstritt jedes Jahr am Pfingstmontag. Foto: Simon Tschannerl
Rund 900 Teilnehmer hat der Kötztinger Pfingstritt jedes Jahr am Pfingstmontag. Foto: Simon Tschannerl

Bad Kötzting.Der Pfingstritt in Bad Kötzting am 1. Juni ist dieses Jahr aufgrund der Bestimmungen wegen der weltweiten Ausbreitung des Covid-19-Virus abgesagt. Die Stadt gab die Entscheidung des zuständigen Pfingstritt-Komitees soeben bekannt.

Absage Pfingstritt Kötzting

Ebenfalls wird es kein Pfingstbrautpaar und keine Begleiter geben Selbst eine kleine Lösung mit wenigen Reitern sei untersagt, erklärte Bürgermeister Markus Hofmann. Denn wegen der zahlreichen Zuschauer habe der Pfingstritt den Status einer Großveranstaltung.

Absage

Kötztings Pfingst-Volksfest ist abgesagt

Die bayerischen Bestimmungen betreffen auch das Fest im Juni. Was aus dem Pfingstritt am 1. Juni wird, ist noch nicht klar.

Eine Verschiebung des Ritts in den Herbst wurde verworfen. Der Offiziator wird jedoch das Gelöbnis aus dem Jahr 1412 im Laufe des Jahres (nicht am Pfingstmontag) „in würdiger Form und unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen“ erneuern, erklärte der Bürgermeister für das Pfingstritt-Komitee weiter.

Geschichte

200 Jahre Pfingstritt-Geschichte

Ein Blick zurück in die Zeit von Weltkriegen und Seuchen: Seit 1820 war es nicht immer einfach für die Tradition in Kötzting.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht