mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 26. September 2018 13° 1

Cham

Krippenverein bestätigt Führung

Die Mitglieder des auf Landkreisebene aktiven Vereins der Krippenfreunde des Oberen Bayerischen

Lebendige Traditionsbegegnung südfranzösicher und bayerischer Krippenschaffenden, links Johann Dendorfer, rechts Max Lerach, in der Mitte Damen aus SüdfrankreichFoto: fde
Lebendige Traditionsbegegnung südfranzösicher und bayerischer Krippenschaffenden, links Johann Dendorfer, rechts Max Lerach, in der Mitte Damen aus SüdfrankreichFoto: fde

Cham.Waldes trafen sich zur Jahresversammlung in Cham in ihrer „Krippenherberge“ im Jugendhaus in der Schillerstraße. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Johann Dendorfer und einem Gebet für die verstorbenen Mitglieder gab Schatzmeister Helmut Riedmeier einen positiven Kassenbericht. Die Kassenrevisoren Adolf Fress und Renate Pfeilschifter bescheinigten eine gewissenhafte Arbeit.

Vorsitzender Johann Dendorfer, seit der Gründung des Vereins im Jahr 1983 im Amt, beschrieb das zurückliegende Vereinsjahr 2017 als gutes und aktives Jahr, verbunden aber auch mit Höhen und Tiefen auf allen Ebenen. Der Verein hat mittlerweile ein Durchschnittsalter von 71 Jahren bei derzeit 82 Mitgliedern im Landkreis Cham.

Zur Vereinsarbeit gehört auch die schon zur Tradition gewordene jährliche Maiandacht in der Chamer Spitalkirche, die heuer am 14. Mai um 19 Uhr wieder dort stattfindet.

Eine besondere Werbung für die Heimatregion hatte Dendorfer zusammen mit dem Krippenkollegen Max Lerach aus Bad Kötzting im vorigen Dezember in Sceaux, 10 Kilometer südlich von Paris, gemacht. Darüber gab es dann nach Abschluss des offiziellen Teils der Versammlung einen reich bebilderten Vortrag.

Die Neuwahl der Vorstandschaft für die nächsten drei Jahre war sehr schnell erledigt. Die anwesenden Mitglieder wünschten, dass alles so bleibt wie bisher. Lediglich bei der Kassenprüfung gibt es einen Wechsel von Adolf Fress auf Franziska Heigl. Und so bleibt Johann Dendorfer aus Furth im Wald weiterhin erster Vorsitzender, Franz Prifling aus Waldmünchen zweiter Vorsitzender, Helmut Riedmeier (Cham) als Kassier, Carla Suchy (Cham) bleibt Schriftführerin, als Beisitzer fungieren Maxi Stieber (Pemfling), Maria Kalz (Katzbach) und Wolfgang Scholz (Bad Kötzting). Kassenprüfer sind Renate Pfeilschifter (Katzbach) und Franziska Heigl (Cham).

Nach dem offiziellen Teil folgte dann ein interessanter Lichtbildervortrag über die Krippenausstellung in Sceaux in der Nähe von Paris, fast 990 Kilometer von Cham entfernt. Johann Dendorfer und Max Lerach hatten eine vielbeachtete Krippenausstellung arrangiert. Die Krippen aus Bayern fanden enormen Zuspruch. Für großes Aufsehen sorgte auch die Präsentation der Figuren aus der Chamer Spitalkirche. Denn da waren auch Soldaten dabei in Uniform aus der Zeit Napoleons. Und die Krippenfreunde aus Cham hatten sie natürlich auch dabei – die für französische Ohren fast unglaubliche Geschichte des französischen Feldmarschalls Graf Nikolaus von Luckner, der in Cham geboren ist. (fde)

Jahresversammlung

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht