MyMz
Anzeige

Ausstellung

LBV gibt Einblicke in die Welt der Pilze

Der September ist der Monat, der das beste Pilzwachstum verheißt. In Arnschwang gibt es deshalb eine Frischpilzausstellung.

Der Grüne Knollenblätterpilz ist der Pilz des Jahres 2019.  Foto: Kellnhofer
Der Grüne Knollenblätterpilz ist der Pilz des Jahres 2019. Foto: Kellnhofer

Arnschwang.Deshalb bietet das LBV-Zentrum Mensch und Natur am zweiten Septemberwochenende wieder eine Frischpilzausstellung zum Kennenlernen der heimischen Pilzwelt. Seit einigen Tagen sprießen die Pilze im Wald, auf Wiesen und in den Gärten. Die Ausstellung ist geöffnet am Samstag, 7. September, und Sonntag, 8. September, jeweils in der Zeit von 12 bis 18 Uhr. Pilze können zur Beratung mitgebracht werden.

Die Pilzexperten des LBV sind optimistisch, den Besuchern eine ordentliche Auswahl frischer, einheimischer Pilze und auch interessanter Baumpilze präsentieren zu können. Das Hauptaugenmerk dieser Ausstellung liegt aber nicht bei den leckeren Schwammerln für den Kochtopf. Wichtiger ist, die unglaubliche Vielfalt der heimischen Pilze zu präsentieren und ihre Bedeutung für den Naturkreislauf aufzuzeigen. Ob leckerer Speisepilz oder giftige Verwandtschaft, alle leisten in gleichem Maße ihren unverzichtbaren Beitrag für ein funktionierendes Ökosystem.

Unter welchen Bedingungen die Pilze ihre Fruchtkörper ausbilden, bleibt trotz aller wissenschaftlichen Beobachtungen noch immer ungewiss. So erscheinen die Pilzkörper entweder, wenn die Bedingungen besonders gut sind, oder aber auch, wenn sich der Pilz im Bestand so bedroht fühlt, dass er Fruchtkörper zur Fortpflanzung und zur Sicherung seiner Art ausbilden muss.

Das LBV-Zentrum Mensch und Natur in Arnschwang (Nößwartling 12) ist unter dem Infotelefon (0 99 77) 82 27 erreichbar. Der Eintritt kostet für Erwachsene vier Euro (Kinder und LBV-Mitglieder haben freien Eintritt).

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht