MyMz
Anzeige

Soziales

Lebensperspektiven für Kinder

Monika Wenk berichtet in Arrach über ihre Arbeit für die Kinderhilfe KAKADU. Kinder bekommen hier eine Chance auf Bildung.

Vorsitzende Claudia Rosenhammer (l.) bedankte sich mit einem Präsent bei Monika Wenk. Foto: rto
Vorsitzende Claudia Rosenhammer (l.) bedankte sich mit einem Präsent bei Monika Wenk. Foto: rto

Falkenstein.Das Projektbüro Vimukthi Niwasa liegt im Landesinneren Sri Lankas, nahe Kurunegala. Von hier aus werden alle Aufgaben koordiniert. Ein großer Teil der Bevölkerung in den Regionen, in denen KAKADU tätig ist, lebt unterhalb der Armutsgrenze; ganz besonders betroffen davon sind die Kinder. Um den Kindern und Jugendlichen eine Lebensperspektive und eine Kindheit ohne Existenznot zugeben, erachtet es KAKADU als zentrale Aufgabe, ihnen in Zusammenarbeit mit den Sozialarbeiterinnen vor Ort, die Chance auf Schulausbildung und persönliche Entwicklung zu ermöglichen – unabhängig von Religionszugehörigkeit oder Herkunft.

Verschiedene Projekte

Seit 1990 wurden verschiedene Projekte und Modelle entwickelt, um dieses Vorhaben möglichst unbürokratisch und unter Nutzung der vorhandenen Ressourcen umzusetzen. Es besteht eine kontinuierliche Projektüberprüfung vor Ort durch das Team der Kinderhilfe KAKADU e. V. in Deutschland. Das Projekt Nimukthi Niwasa beinhaltet Patenschaften, um bedürftigen Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen, die Begleitung und Unterstützung verarmter Familien, Gesundheitsfürsorge für Familien, Betreuung und Schulbesuch für behinderte Kinder, Gründung und Erweiterung von Kinderbüchereien, Sport- und Kulturangebote sowie Brunnen- und Hausbau.

Auch Vorschularbeit, wie die Errichtung von Kindergärten in abgelegenen Dörfern, Elternberatung und Hilfe zur Erziehung oder Aus- und Fortbildung von Vorschulerzieherinnen sowie Frauenprojekte sind wesentliche Bestandteile. Im Hinblick auf das Benefizkonzert am kommenden Sonntag, das wieder zugunsten der Kinderhilfe KAKADU in der Pfarrkirche in Arrach stattfindet, veranstaltete der Frauenbund einen Vortrag mit Monika Wenk, die an diesem Abend über ihre Arbeit für die Kinderhilfe KAKADU, die Verwendung der Spendengelder aus den bisherigen Arracher Benefizkonzerten, aktuelle Projekte in Kindergärten, Frauenselbsthilfe, Unterstützung Behinderter und Individual-Patenschaften berichtete.

Monika Wenk, die durch ihren Auslandsaufenthalt in Sri Lanka, wo sie ein halbes Jahr in einem Kinderheim für Behinderte tätig war, ist seit 25 Jahren eng mit KAKADU verbunden. Sie begleitet dieses Projekt seit Anfang der 1990er Jahre und ist heute 2. Vorsitzende der Kinderhilfe KAKADU e. V. in Deutschland mit Sitz in Passau.

Anhand von vielen Bildern erzählte sie von ihrem Projektbesuch im August vergangenen Jahres, bei dem sie von Sohn Noah begleitet wurde. Es war ihr dabei ein großes Anliegen, Sr. Benedict noch einmal zu treffen, denn in all den Jahren sei diese Ordensschwester für sie eine Art spirituelle Lehrerin geworden. Die Frauen erfuhren, dass derzeit in sieben Dörfern etwa 100 Kinder in Kindergärten betreut würden.

Familien werden unterstützt

Im Vordergrund stehe aber nicht, Gebäude zu bauen, sondern vielmehr die Ausstattung der vorhandenen Räumlichkeiten sowie die Anschaffung von Spielsachen oder Kreativmaterialien, so Wenk. Auch durch verschiedene Frauenprojekte konnte mit Beschäftigungs- und Bildungsprogrammen oder Kursen für traditionelles Handwerk schon vieles für den Lebensunterhalt der Familien verbessert werden. Die Frauen produzieren und verkaufen Matten aus Reet, flechten Körbe aus Palmblättern oder machen Heimarbeit für Nähfabriken.

Abschließend berichtete Wenk, was durch Patenschaften bereits bewirkt worden ist und informierte detailliert über die monatlichen Projektkosten, die sich auf knapp 4000 Euro belaufen. Sie freute sich, dass sich immer Personen finden, die Familien in Sri Lanka unterstützen. Vorhaben seien die Anschaffung von vier neuen Bänken (Gesamtkosten 80 Euro) und die Verbesserung der Stromversorgung. (rto)

Weitere Themen aus Falkenstein lesen Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht