MyMz
Anzeige

Politik

Liste der Wählergemeinschaft steht

Die Wählergemeinschaft Schwarzenberg will ihre Mandate behalten.

Diese 16 Kandidaten stehen auf der Liste. Die Wählergemeinschaft Schwarzenberg will für ihre Altgemeinde Schwarzenberg und Großgemeinde Eschlkam etwas vorwärts bringen. Foto: Schillbach
Diese 16 Kandidaten stehen auf der Liste. Die Wählergemeinschaft Schwarzenberg will für ihre Altgemeinde Schwarzenberg und Großgemeinde Eschlkam etwas vorwärts bringen. Foto: Schillbach

Eschlkam.Vor kurzem hat die Wählergemeinschaft Schwarzenberg ihre Bewerberliste für die Kommunalwahl am 15. März 2020 aufgestellt. Besonders erfreulich finden die Aktiven, dass sich viele Jungbürger der Altgemeinde Schwarzenberg der Herausforderung der Zukunft stellen. Ihre beiden bisherigen Gemeinderäte Anton Reimer und Hans Vogl, die sich in den letzten sechs Jahren für die Altgemeinde Schwarzenberg einsetzten, kandidieren nicht mehr für das Amt.

Als Wahlleiter wurde Hermann Weinberger senior, als Beisitzer Erwin Mühlbauer und Christian Neumaier, und als Schriftführer Hans Vogl verpflichtet. Einstimmig war die Blockabstimmung mit 25 Ja-Stimmen für die Kandidatenliste mit zwei Ersatzleuten. Zum Listensprecher wurde Thomas Lindner berufen.

Die „Schwarzenberger“ wollen wieder zwei Gemeinderäte stellen, dafür müssen vor allem die Stimmen in der Altgemeinde bleiben. Der Plan sei, Flugblätter zu drucken und zu verteilen und die Bürger persönlich zu besuchen. Auch für die Briefwahl werde man werben.

Marktrat Hans Vogl gab einen Tätikeitsbericht über ihre sechs Jahre im Gemeinderat. Die Altgemeinde Schwarzenberg sei nicht zu kurz gekommen. Straßen seien etwa ausgebaut, die Feuerwehrschupfa mit Unterstützung der Gemeinde gebaut worden, Schule und Gemeinde hätten eine neue EDV-Anlage bekommen und die Wehr ein neues Feuerwehrauto.

Aber auch in den übrigen Ortsteilen wurde zum Beispiel in den Straßenausbau oder in den Bauhof viel investiert. Dank des Sparkurses von Bürgermeister Sepp Kammermeier in den letzten 18 Jahren stehe die Gemeinde finanziell gut da, so dass weitere Investitionen getätigt werden könnten.

Bürgermeisterkandidat Weinfurter nutzte die Gelegenheit bei der Versammlung, um alle interessierten Bürger zu seiner Versammlung am 15. Februar in Schwarzenberg im Gasthaus Breu einzuladen.

Bei der Wählergemeinschaft kandidieren für die Gemeinderatswahl am 15. März auf dem ersten Platz Edeltraut Gigl, es folgen in absteigender Reihenfolge Thomas Lindner, Stefan Stöberl, Christian Weiß, Alois Breu, Stephanie Schönberger, Stefan Brey, Gerlinde Breu, Anton Aschenbrenner, Sabine Pongratz, Andreas Berzl, Franz Vogl, Hermann Weinberger junior, Thomas Breu, Andreas Mühlbauer und Simon Fischer. Als Ersatz sind auf Platz 17 Christoph Heitzer und auf Platz 18 Anton Pongratz junior nominiert. (kbi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht