MyMz
Anzeige

Lkw-Fahrer mit Einhandmesser unterwegs

Bei der Kontrolle eines 39-Jährigen hat die Bundespolizei ein verbotenes Einhandmesser und ein Pfefferspray sichergestellt

Die Bundespolizei Waldmünchen hat bei einer Kontrolle eines Ukrainers ein Pfefferspray ohne Prüfzeichen und ein Einhandmesser gefunden. Foto: Bundespolizei
Die Bundespolizei Waldmünchen hat bei einer Kontrolle eines Ukrainers ein Pfefferspray ohne Prüfzeichen und ein Einhandmesser gefunden. Foto: Bundespolizei

Furth im Wald.Bei einer Kontrolle am Montagvormittag haben Beamte der Bundespolizei bei einem Ukrainer ein Pfefferspray ohne Prüfzeichen und ein Einhandmesser festgestellt. Den 39-Jährigen erwartet jetzt eine Anzeige nach dem Waffenrecht.

Bundespolizisten der Mobilen Kontrolleinheit aus Schwandorf hatten den 39-jährigen Fahrer eines Lastkraftwagens mit polnischer Zulassung kurz nach dem Grenzübergang Furth im Wald / Schafberg kontrolliert und dabei in der Ablage der Mittelkonsole des Lastkraftwagens griffbereit ein Einhandmesser und in der Ablage des Armaturenbrettes ein Pfefferspray ohne Prüfzeichen festgestellt.

Polizei

Frau weigerte sich, Mundschutz zu tragen

Die Schorndorferin wurde deswegen aus Supermärkten verwiesen. Zudem filmte sie Gespräche mit Personal und Polizei.

Reizstoffsprühgeräte ohne Prüfzeichen bzw. ohne den Hinweis „Nur zur Tierabwehr“ sind nach deutschen Waffenrecht verboten. Sowohl der Erwerb, der Besitz als auch das Führen ist ein Verstoß und stellt eine Straftat dar. Das Führen eines Einhandmessers ist ohne berechtigtes Interesse ebenfalls verboten und stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Nach Erstattung der Anzeige konnte der 39-Jährige seine Fahrt fortsetzen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht