MyMz
Anzeige

Schulzeit

Lob für die Erfolge und den Teamgeist

Alle 22 Schüler verlassen die Lamer Mittelschule mit Erfolg. Nico Loderbauer ist Landkreisbester.
von Maria Frisch

Der Entlassjahrgang 2019 Foto: Maria Frisch
Der Entlassjahrgang 2019 Foto: Maria Frisch

Lam.Die Feier des Entlassjahrgangs 2019 an der Grund- und Mittelschule begann am Donnerstagabend mit einem Wortgottesdienst in der Aula. Rektor Josef Baumann bedankte sich für die Gestaltung beim Pastoralreferenten Martin Münch und der Schulband unter der Leitung von Rudi Graßl. „Ein weiterer Abschnitt des Lebensweges ihres Kindes neigt sich dem Ende zu. Ein letztes Mal wollen wir die Absolventen heute an der symbolischen Weggabelung hochleben lassen“, sagte der Schulleiter.

Baumann rekapitulierte das Schuljahr, das von Teamgeist geprägt gewesen sei. „Einige von euch haben in den letzten Monaten und Jahren Schicksalsschläge verarbeiten müssen“, erinnerte der Rektor. Gerade die Klassengemeinschaft habe den Leidgeprüften wieder Hoffnung, Halt und Zuversicht gegeben. Damit eine Klassengemeinschaft so funktioniere, brauche es eine Lehrkraft, die durch klare Strukturen und feste Prinzipien und eine einfühlsame Art und Weise die Geschicke lenkt.

Gerade in der Prüfungszeit des Qualis war der Lehrkraft anzusehen, wie sehr sie mitfieberte und zum Teil auch mitlitt. Am Entlassabend und die nächsten Tage dürfen die Abgänger ihre Erfolge feiern. „Das habt ihr euch redlich verdient“, sagte Baumann. „Alle 22 haben den Mittelschulabschluss erfolgreich bestanden. 82 Prozent dürfen das Zeugnis des Quali in Empfang nehmen“, sagte der Schulleiter. Die Ausscheider werden schon bald neue Teams und Gemeinschaften kennenlernen, aber sie haben gelernt, wie man sich in Gruppen und Firmen einfügt. Er habe noch nie als Schulleiter eine Klasse so gelobt.

Schule ist wie ein Staffellauf

„Die Zeit in der Komfortzone Schule ist vorbei. Ihr dürft endlich ins Berufsleben einsteigen. Als Einzelkämpfer werdet ihr es schwer haben, bleibt also Teamplayer“, legte Baumann ans Herz. Den Absolventen sei des Weiteren zu empfehlen, dass sie auf ihre Eltern vertrauen. Der Schulleiter bedankte sich bei den Lehrkräften, insbesondere bei Klassenleiter Christian Neumaier für seine hervorragende Arbeit, und bei den Eltern für die konstruktive Zusammenarbeit. „Freut euch auf die Herausforderungen, schaut zuversichtlich nach vorne. Wir Lehrer glauben an euch“, sagte Baumann.

Bürgermeister und Schulverbandsvorsitzender Paul Roßberger gratulierte gleichfalls zum bestandenen Abschluss. Der Rathauschef verglich die bisherige Ära mit einem Lauf: „Ihr habt miteinander gekämpft und euch unterstützt. Es gab sowohl Abgänge als auch Zugänge bei den Laufpartnern.“ Für einige sei der finale Anstieg anstrengender gewesen als für andere. Letztlich erreichten alle das Ziel. „Wir sind alle stolz auf euch. Wir brauchen junge, engagierte und zielstrebige Menschen. Ihr seid unsere nächste Generation, die Verantwortung und Vorbildfunktion trage.

Der Rektor bedankte sich bei Celina Eckl und Josef Iglhaut für ihre Aufgaben in der Schülermitverantwortung. Christian Neumaier ließ Bilder und Videoclips über die gemeinsame Zeit sprechen. Daran fügte er noch eigene Gedanken. In Erinnerung blieben ihm etwa die verwunderten Gesichter, als er erstmals aufgrund seiner langen Haarpracht das Klassenzimmer betreten hatte. Auf das Gesamtergebnis des Quali könne man in der Tat stolz sein. „Ihr wart eine unglaublich tolle Klasse. Lasst euch privat und beruflich nicht von Fassaden beeinflussen, sondern schaut auch dahinter. Traut euch, Dinge zu hinterfragen“, sagte Neumaier.

Ehre für vier Einser-Absolventen

Vier Einser-Absolventen bekamen einen Preis: Celina Eckl, Rebecca Tröger aus Arrach, Johannes Greil aus Lohberg und Nico Loderbauer aus Lam. Nico Loderbauer wird am Montag zusätzlich im Landratsamt ausgezeichnet, weil er zu den Besten des gesamten Landkreises zählt. (kli)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht