MyMz
Anzeige

Rötz/Heinrichskirchen

Lustiger Seniorenfasching des Pfarrgemeinderats

„Hawedehre und griaß Eich“ – mit diesem Lied begrüßte der Pfarrgemeinderat Heinrichskirchen in diesem Jahr die zahlreichen Besucher des Seniorenfaschings im Bienenhaus zum Reil-Wirt (Gasthaus Wutz).

Die fleißigen Bienen des Seniorenfaschings samt Imker, Pfarrer und dem Musikanten Foto: Lössl
Die fleißigen Bienen des Seniorenfaschings samt Imker, Pfarrer und dem Musikanten Foto: Lössl

Rötz.Die fleißigen Bienen und ihr Imker hatten dafür ein buntes Programm zusammengestellt, welches von Andreas Lößl wieder in bewährter Weise musikalisch ergänzt wurde, der auch die Gäste immer wieder zum Mitsingen und Schunkeln animierte.

Beim Sketch „Thrombose“ hatte der Arzt (Pfarrer Dyadychenko) es nicht leicht mit der schwerhörigen Patientin. Zum Lied „Mein Herz, das ist ein Bienenhaus“ stimmten die Gäste sehr schnell beim Refrain mit ein. Und in den beiden folgenden Sketchen vom „Schlechten Zuhörer“ und „38. Geburtstag“ ging es um diverse Verständigungsprobleme zwischen Mann und Frau. Gestärkt mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen begann die zweite Runde des Nachmittags mit dem Lied von der Biene Maja, umgetextet auf Pfarrer Dyadychenko.

Der Unterhaltung von Kare und Sepp am Stammtisch folgte das musikalische Streitgespräch „Wos kochst?“ zwischen Sylvia uns Andreas Lößl.

Nach der Brotzeit sangen alle nochmal gemeinsam das Lied über den schönen Tag und damit klang ein gelungener Nachmittag aus.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht