MyMz
Anzeige

Fasching

Magie aufs Parkett gezaubert

Eine Zauberschule a la Hogwarts in Harry Potter war das Motto beim Fraunhofer-Ball in der Stadthalle Roding.
von Susanne Melichar

  • Bis in die frühen Morgenstunden wurde in der festlich dekorierten Halle getanzt. Foto: Susanne Melichar
  • Die Vorführung der ASV-Leistungsturnerinnen beeindruckte die Zuschauer am Fraunhofer-Ball. Foto: Susanne Melichar
  • Die Band „Grenzverkehr“ hatte eine bunte Mischung aus aktuellen Charthits und Oldies im Gepäck und begleitete die tanzbegeisterten Gäste musikalisch durch die Nacht. Foto: Susanne Melichar
  • Vier Mädchen der rhythmischen Sportgymnastik zeigten ein verzauberndes Showprogramm. Foto: Susanne Melichar
  • Auch zahlreiche ehemalige Lehrer wie Franz Rackl samt Frau ließen sich das Tanzvergnügen nicht nehmen und kamen zum Fraunhoferball. Foto: Susanne Melichar
  • Die zukünftige stellvertretende Schulleiterin Sigrid Schiedermeier im Gespräch mit dem ehemaligen Schulleiter Dr. Hubert Balk und seiner Frau Ingrid. Foto: Susanne Melichar
  • Fraunhofer-Schulleiter Uwe Mißlinger zusammen mit seiner Frau Tina. Foto: Susanne Melichar
  • Die zukünftige stellvertretende Schulleiterin Sigrid Schiedermeier mit ihrem Mann Wolfram. Foto: Susanne Melichar
  • Im Eingangsbereich der Rodinger Stadthalle konnte man mit einem Einkaufswagen auf das Gleis 9 3/4 einfahren. Foto: Susanne Melichar
  • Die Schülerinnen und Schüler der SMV begrüßten zusammen mit ihren Verbindungslehrern die zahlreichen Gäste. Foto: Susanne Melichar

Cham.Zu einer magischen Nacht lud das Fraunhofer-Gymnasium am Freitag in die Stadthalle Roding. Das Team der SMV rund um die Lehrkräfte Magdalena Wagner, Christine Seefried und Stefan Müller waren seit Tagen mit den Vorbereitungen zu diesem zauberhaften Abend beschäftigt und hatten den Veranstaltungsort in eine große Zauberschule a la Hogwarts in Harry Potter verwandelt.

Schon im Eingangsbereich konnte man mit einem Einkaufswagen auf das Gleis 9 3/4 einfahren und musste sich dann nur noch an den Wegweisern nach Griffindor, Slytherin, Hufflepuff oder Ravenclaw halten um seinen Sitzplatz zu finden. Auch einen Abstecher nach Askaban konnte wagen, wer mutig genug war. Schulleiter Uwe Mißlinger begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste und freute sich besonders über die vielen ehemaligen Schüler und Lehrer.

Er bedankte sich bei der SMV und den Verbindungslehrern für ihr großes Engagement und wünschte allen einen vergnügten Abend. Eröffnet wurde der Ball dann mit einer beeindruckenden Vorführung der ASV-Leistungsturnerinnen. Unglaublich welch große Körperbeherrschung diese jungen Mädchen im Alter zwischen neun und zwölf Jahren bereits haben. Mit Überschlägen, Rädern, Flick Flacks und Salti flogen sie nur so durch die Luft und begeisterten das Publikum mit ihren spektakulären, teils sogar akrobatischen Übungen.

Anschließend war die Bühne freigegeben und die Gäste tanzten zur Musik der Band „Grenzverkehr“. Frontfrau Anja Drexler und ihre Jungs hatten eine bunte Mischung aus Charthits und Oldies im Gepäck und begleiteten die tanzbegeisterten Gäste musikalisch durch die Nacht. Gegen 21.30 Uhr zeigten vier Mädchen der rhythmischen Sportgymnastik ein verzauberndes Showprogramm. Bei toller Musik und bester Unterhaltung verging die Zeit wie im Flug und schon war es Zeit für die langerwartete Showeinlage der Lehrer und FSJler. Nicole Wanninger vom Tanztraum Cham hatte mit ihnen eine beeindruckende Zauberershow vorbereitet. Verhext und wie durch Zauberhand gelenkt betraten die Tänzer die Bühne und bewegten sich wie Marionetten. Erst als der Zauberbann gebrochen war, konnten sie sich frei bewegen und es kam zu einem Kampf zwischen den guten und bösen Zaubermächten, der dann natürlich mit einem Happy End ausging. Auf Hexenbesen feierten und tanzten die einst Verzauberten ihren Sieg und auch die tanzbegeisterten Gäste vergnügten sich noch bis in die Morgenstunden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht