MyMz
Anzeige

Maibaum-Mysterium in Premeischl

Nicht schlecht staunten die Premeischler am 1. Mai in diesen Corona-Zeiten: Unbekannte hatten tatsächlich in der Nacht zum Freitag unbemerkt einen Maibaum aufgestellt.

Unbekannte stellten in Premeischl einen Maibaum auf.  Foto: Schmidt
Unbekannte stellten in Premeischl einen Maibaum auf. Foto: Schmidt

Schönthal.Dieser steht zwar nicht an der gewohnten Stelle, macht aber auch am aktuellen Standort eine gute Figur, und statt der üblichen Fichte handelt es sich diesmal um eine Birke. Der oder die unbekannten Akteure machten sich auch die Mühe, den Baum – wie es sich gehört – mit bunten Kreppbändern zu schmücken.

Schnell verbreitete sich das Geschehen mittels neuer Medien im ganzen Dorf. Und es wurden allerhand Vermutungen angestellt, wer wohl dafür verantwortlich sei. Doch bis jetzt bleibt das Mysterium ungeklärt. Scherzhaften Schätzungen nach hat der Maibaum auch fast die sonst üblichen gut 30 Meter Höhe, obwohl so 5 Meter eher der Realität entsprechen dürften. Nachdem wie in den vergangenen Jahren eine Verlosung des Maibaums wegen Corona nicht möglich war, wurde er wie früher versteigert, allerdings etwas moderner über die dorfgemeinschaftliche WhatsApp-Gruppe. Nach erbittertem Bieterkampf setzte sich Kerstin Högerl durch. Stolz zeigte sie sich, den Premeischler Maibaum 2020 ergattert zu haben, auch wenn eine mögliche Brennholzausbeute geringer als die letzten Jahre ausfallen dürfte.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht