MyMz
Anzeige

Verein

Majestäten eröffnen Schützenball

Der SG Waldeslust feierte mit Königsproklamation, Tombola und Einlage.

Andreas Müller mit Schützenliesl Alexandra Müller und Jugendschützenkönigin Lilly Schmid mit Schützenlieslerer Lukas Jelinek, Schützenmeisterin und Ritterin Sylvia Hammon und Gauehrenmitglied Franz Seidl Foto: Schillbach
Andreas Müller mit Schützenliesl Alexandra Müller und Jugendschützenkönigin Lilly Schmid mit Schützenlieslerer Lukas Jelinek, Schützenmeisterin und Ritterin Sylvia Hammon und Gauehrenmitglied Franz Seidl Foto: Schillbach

Eschlkam.Zu Beginn des Schützenballs der SG Waldeslust war der Besuch noch etwas mau. Doch dann kamen noch Gäste hinzu, so wurde es ein gelungener Schützenball mit Königsproklamation, einer super Tombola und Einlage im Gasthof zur Post.

Die Majestäten zogen um 20 Uhr, begleitet von Applaus, in den Postsaal ein. Voran ging zum dritten Mal die Titelverteidigerin: Jugendschützenkönigin Lilly Schmid mit Schützenlieslerer Lukas Jelinek und den Rittern. Es folgte Schützenkönig Andreas Müller der sich mit einem 3,0-Teiler die Königswürde zu ersten Mal in seinem Schützenleben geschossen hat, mit seiner Schützenliesl Alexandra Müller. Für die beiden Majestäten gab es das Königsabzeichen in Gold, für die erste Ritterin Elfriede Stoiber gab es das Königsabzeichen in Silber und für die zweite Ritterin Sylvia Hammon das Abzeichen in Bronze. Dazu gab es für die Regenten je eine Königsscheibe. Nach der Königsproklamation eröffnete der gesamte Verein der SG Waldeslust-Kleinaign den Schützenball. Zum Tanz spielte das Duo Waidlerbluat gekonnt auf.

Schützenmeisterin und stellvertretende Gauschützenmeisterin Sylvia Hammon begrüßte die Honoratioren, insbesondere Franz Seidl, Gauehrenmitglied, Ehrenschützenmeister, Ehrenmitglied und Schirmherr des 65-jährigen Jubiläumsschießens, sowie die Schirmherren der Gemeindemeisterschaften, Franz Rickl und Hans Altmann. Weitere Grüße galten Fahnenmutter Elfriede Stoiber mit ihrem Gatten, 3. Bürgermeister Eduard Stoiber, und Schirmherrn Josef Späth mit Gattin. Die Schützenmeisterin freute sich weiter über den Besuch von Gauschützenmeisterin Evi Benner-Bitthin mit ihrem Mann, Gauschießsportleiter Thomas Bitthin, sowie von Gaujugendleiterin Martina Eckhardt mit ihrem Mann Kuno.

Hammon hieß ebenso die Nachbarvereine willkommen: den Patenverein Schachten, Neuaign und Umgebung, den Schützenverein Seugenhof, die SG Eschlkam, den Schützenverein Jägershof, die Grenzlandschützen Daberg, die Kleinaigner Feuerwehr und die Kegler-Mannschaft.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht