mz_logo

Region Cham
Sonntag, 24. Juni 2018 20° 4

Fasching

Majestäten und bunte Masken

Beim Gemeinschaftsball der Pitzlinger Vereine haben die Edelweiß-Schützen ihre neuen Titelträger gekürt.

  • Die erfolgreichen „Minis“ der Pitzlinger Edelweiß-Schützen.
  • Zwei Hexen erforschten den „Pitzlinger Jungbrunnen“. Fotos: cpf
  • Die Titelträger der Jugend
  • Die Majestäten und Meister bei den Erwachsenen

Pemfling.Ein rundum gelungener Abend war der Pitzlinger Gemeinschaftsball am vergangenen Samstag. Dazu luden die beiden Vereine Edelweiß-Schützen sowie Freiwillige Feuerwehr in den Wirts-Saal ein. Die Musik der Gruppe „Noggerbaze“ sowie der Auftritt von zwei Hexen sorgten für Kurzweil und kamen bei den Gästen bestens an.

Nach einigen Tanzrunden führten die Edelweiß-Schützen die Proklamation ihrer Titelträger durch. Jugendleiterin Julia Erhard zeichnete zusammen mit Andreas Plötz die am Wettkampf teilnehmenden Jugendlichen und Schüler aus. Bei letzteren präsentiert sich die Rangliste wie folgt: 1. Verena Plötz (230,8-Teiler), 2. Leo Breu (260,4-Teiler), 3. Andreas Lankes (269,3-Teiler), 4. Sebastian Vogl, 5. Alexander Weber, 6. Eva Plötz, 7. Marie Alt. Vereinsmeister bei den Minis wurde Alexander Weber mit 81,1 Ringen.

Bei den Jugendlichen ergab sich folgendes Ergebnis: Jugendkönigin wurde mit einem 189,9-Teiler Teresa Ederer. Damit verwies sie Magdalena Vogl und Lena Lankes auf die Ritterinnen-Plätze. In der Sparte „männliche Jugend“ sicherte sich Florian Plötz mit einem 110,5-Teiler den ersten Rang und darf sich somit dieses Jahr Jugendkönig nennen. Als erster Ritter fungiert Johannes Speigl, als zweiter Ritter Maximilian Helbig. Vereinsmeister bei den Jugendlichen wurde Magdalena Vogl mit 87,5 Ringen.

Schützenmeisterin Antje Dorner führte im Anschluss daran zusammen mit Julia Erhard die Titelverleihung bei den Erwachsenen durch. Bei den Damen siegte mit einem 142,1-Teiler Veronika Göttlinger. Sie verteidigte ihren Titel und darf sich auch dieses Jahr Schützenkönigin nennen. Erste Ritterin wurde Antje Dorner (254,4-Teiler), zweite Ritterin Vanessa Plötz (274,9-Teiler).

Bei den Herren sicherte sich mit einem 17,8-Teiler Robert Göttlinger die Königswürde. Erster Ritter wurde Alois Breu (48,1-Teiler), zweiter Ritter Franz Erhard (108,2-Teiler). Die beiden Vereinsmeister 2018 sind Antje Dorner (87,5 Ringe) und Wolfgang Alt (88,1 Ringe).

Zu fortgeschrittenerer Stunde stürmten zwei Hexen (Sabine Helbig und Julia Erhard) in den Saal. „Schau, de san alle so jung! Gibt’s in Pitzling an b’sondern Jungbrunnen?“ schrie die eine Hexe mit Blick auf die Tische der anwesenden Jugendlichen, unter ihnen auch eine stattliche Anzahl Pitzlinger Rischal-Freunde. „Ned alle, der do hint, der schaut owa scho old aus“, so die zweite Hexe mit Blick auf den Tisch, an dem Bürgermeister Franz Haberl saß. „Der is ja a vo Pemfling“, so die prompte erklärende Antwort ihrer Kumpanin. Um diesem Geheimnis des Jungseins auf den Grund zu gehen, schleuderte eine der Hexen ihren Besen weg, packte einen Rischal-Freund ‚am Kragen‘ und zog ihn mit sich. Sie ließ nicht mehr locker, löcherte ihn solange mit Fragen, bis sie ihm „das Geheimnis um den Zaubertrank“ entlockt hatte. (cpf)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht