MyMz
Anzeige

Polizei

Mann meldet Rehunfall elf Stunden später

Der Schaden am Auto ließ erkennen, dass das Wild verletzt wurde. Gegen den Fahrer läuft eine Anzeige.

Das Tier musste laut Polizei unnötig leiden bis es vom Jagdpächter gesucht werden konnte. Foto: Patrick Pleul/dpa
Das Tier musste laut Polizei unnötig leiden bis es vom Jagdpächter gesucht werden konnte. Foto: Patrick Pleul/dpa

Cham.Erst elf Stunden nachdem er ein Reh erfasst hatte, meldete ein 64-Jähriger aus Cham den Wildunfall bei der Polizei. Aufgrund des Schadens am Auto konnte die Polizei davon ausgehen, dass das Reh zumindest verletzt wurde und unnötig leiden musste. Wegen der verspäteten Meldung konnte auch der Jagdpächter erst geraume Zeit nach dem Unfall nach dem Tier suchen. Gegen den Autofahrer wurde Anzeige erstattet.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht