MyMz
Anzeige

Cham

Mesner aus der Region trafen sich in Seebarn

Der Mesnerregionalverband Cham hat Anfang August zu einem weiteren Mesnertreffen nach Seebarn eingeladen.

Die Mesner und Mesnerinnen kamen mit Primiziant Johannes Spindler zu einem Austausch zusammen. Foto: Gabriele Mayer
Die Mesner und Mesnerinnen kamen mit Primiziant Johannes Spindler zu einem Austausch zusammen. Foto: Gabriele Mayer

Cham.Eingeläutet wurde das Treffen mit einer Andacht in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt mit dem Primizianten Johannes Spindler. In seiner Ansprache betonte er: „Der Dienst der Mesner und Mesnerinnen ist ein Dienst am Herrn.“ Im Wesentlichen ereigne sich dieser im Verborgenen. Aber er sei sehr wichtig für die Pfarreien. Am Ende der Andacht erteilte der Neupriester den Einzelprimizsegen.

Im Anschluss wurde unter der Leitung von Monika Becher und Adolf Greiner das Heimatmuseum besichtigt. Das Schmuckstück des Museumsensembles ist der Ranklhof mit Wohnhaus, Stallung, Scheune sowie der Pfarrhof. Heute bieten die erhaltenen Gebäude aus früheren Zeiten den Besuchern einen Einblick in das damalige Leben. Das Dorf im Herzen einer bäuerlichen Gegend wurde bereits 1133 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Den Abschluss der Führung machte der vor zwei Jahren neu eröffnete Braikeller.

Zum geselligen Austausch mit Kaffee und Kuchen wurde in die Festscheune des Ranklhofes eingeladen. Mesnerkollegin Helga Mehltretter hatte alles bestens organisiert und ihre Ministranten übernahmen den Service. Regionalvorsitzender Josef Pflug begrüßte die Mesnerkollegen und gab noch Informationen weiter.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht