MyMz
Anzeige

Runding

Mit den Großeltern auf Zeitreise ins Mittelalter

Am Mittwoch, 4. September, findet wieder der landkreisweite Aktionstag „Mit den Großeltern unterwegs in den Museen“ statt.

Die Rundinger Burg maß 18000 Quadratmeter und war die größte im Bayerischen Wald. Foto: Kulturreferat Landratsamt
Die Rundinger Burg maß 18000 Quadratmeter und war die größte im Bayerischen Wald. Foto: Kulturreferat Landratsamt

Runding.

Auf der Burgruine Runding können sich Kinder mit ihren Großeltern auf eine spannende „Zeitreise“ ins Mittelalter begeben. Um 16 Uhr wird eine kostenlose Führung durch das „Geschichtserlebnis“ Freilichtmuseum Burgruine Runding angeboten, bei der alles Interessante und Wissenswerte über die Geschichte der Burg und ihre Bewohner erzählt wird. Auf dem Schlossberg in Runding stand die größte Burganlage des Bayerischen Waldes. Sie umfasste etwa 18000 Quadratmeter. Der begehbare Wall ist fast 400 Meter lang.

Im ehemaligen Wohnturm informieren Texte und historische Ansichten über Bau- und Besitzgeschichte, die Funktionen der Burg und ihrer Bauten sowie über das Leben auf der Burg im Alltag und in Kriegszeiten. Mit Hilfe von Informationsschildern an 54 markanten Stellen können Besucher die Ruine selbst erkunden.

In der Alten Kirche in der Ortsmitte von Runding präsentiert eine kleine Ausstellung Ergebnisse und einige Fundstücke der archäologischen Ausgrabungen auf der Burgruine. Die Besichtigung der Burganlage und der Ausstellung sowie die Teilnahme an der Führung sind kostenlos.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht