MyMz
Anzeige

Mit Marienliedern gefeiert

Die St. Guntherkapelle in Brunn ist seit 30 Jahren ein schöner Ort für Gottesdienste, Andachten und auch für stille Einkehr.

  • Viele Gläubige und Freunde aus Brunn und Umgebung fanden sich zum besonderen Anlass ein. Foto: cls/cls
  • Max Eisenreich zog zum Jubiläumsgottesdienst selbst das Seil zum Glockengeläut der Hofkapelle. Foto: cls/cls

Cham.Mit einem Gottesdienst wurde am Dienstagabend im Chamer Vorort das 30-jährige Bestehen der St. Guntherkapelle gefeiert. Die Familie Eisenreich durfte sich als Besitzer der Hofkapelle über das Kommen zahlreicher Gläubiger und Freunde freuen.

„Ich freue mich, hier zu sein“, so Pfarrvikar P. Mejo von der Seelsorgeeinheit Cham St. Josef bzw. Untertraubenbach St. Martin. Leider hätten heuer coronabedingt die monatlichen Gottesdienste im Frühjahr und Sommer nicht angeboten werden können. Der Geistliche erinnerte an den Initiator des religiösen Kleinods, zurückgehend auf die Ordensberufung von Benediktiner-Pater Günther Heigl.

Für Missionare beten

Er wurde vor 110 Jahren auf diesem Hof in einer kinderreichen Bauersfamilie geboren, trat 1933 ins Kloster ein und ist 1939 in Ostasien zum Priester geweiht worden. „Er war ein Missionar, auch ich bin ein Missionar“, so der P. Mejo weiter. Besonders in dieser Zeit und in dieser Welt müsse für Missionare und Priester gebetet werden. Auch jeder einzelne Christ müsse in irgendeiner Weise missionarisch wirken.

Weil am Dienstag, 8. September, die römisch-katholische Kirche zugleich auch noch einen besonderen Tag feierte, nämlich die Geburt Mariens, der Mutter Jesu Christi, stimmte der Seelsorger zusammen mit den Anwesenden gleich noch ein „Zum Geburtstag viel Glück“ an. Maria würde uns Kraft und Mut geben. Entsprechend durften beim Gottesdienst bekannte Marienlieder wie „Maria, breit den Mantel aus“ oder „Segne du, Maria, segne mich, dein Kind“ nicht fehlen. Michael Liegl (Lesung) und Max Eisenreich (Fürbitten) wirkten als Lektoren mit.

Vor dem Schlusssegen dankte Pfarrvikar P. Mejo dafür, dass es diese Kapelle seit 30 Jahren gibt und dass hier seit drei Jahrzehnten immer wieder Menschen zu Gebet, Andacht und Gottesdienst zusammenkommen und dabei Ruhe und Kraft finden können. An diesem Festtag gelte es insbesondere auch, den bereits verstorbenen Gründungsinitiatoren, Erbauern sowie Priestern zu gedenken, die sich immer besonders mit der St. Guntherkapelle verbunden gefühlt haben. Ein großes Vergelt’s Gott galt außerdem den Familien Eisenreich bzw. Heigl. So wurden die letzten „Corona-Monate“ auch genutzt, um die Kapelle sowohl innen als auch außen zu renovieren und mit frischen Farbanstrichen zu versehen. Das Umfeld der Kapelle zeigt sich ebenfalls immer bestens gepflegt und gehegt. „Mit dieser Kapelle habt ihren einen großen Halt in eurem Dorf Brunn“, so P. Mejo. Der abschließende Wunsch des Geistlichen: „Jesus und die Mutter Gottes beschütze Sie alle, weiter viel Freude mit dieser Kapelle und gesund bleiben“.

Eine etwas kleinere Feier

Die versammelte „St. Gunther-Gemeinde“, darunter auch Chams Vizebürgermeister Walter Dendorfer und Stadtrat Walter Fischer aus Altenmarkt sowie Schorndorfs 1. Bürgermeister Max Schmaderer, bedankte sich bei Pfarrvikar P. Mejo mit einem spontanen Applaus für den schönen Gottesdienst. Auch Max Eisenreich dankte dem Seelsorger für das Kommen und die Eucharistiefeier. Eigentlich hätte das 30-Jahre- Jubiläum an einem Sonntag mit einem Festgottesdienst und einer kleinen Feier danach etwas größer gefeiert werden sollen, „aber Corona hat auch hier die Pläne umgeworfen“. Dennoch sei es der Familie wichtig gewesen, dass das Jubiläum nicht ganz vergessen wird. Max Eisenreich dankte allen, die der St. Guntherkapelle mit Gebet und Besuchen zu Gottesdiensten und Andachten die Treue halten. (cls)

Nutzung

  • Andacht:

    Im Mai finden außerdem wöchentliche Maiandachten sowie in der Regel eine Andacht mit Pferdesegnung statt.

  • Gebet:

    Tagsüber ist die schöne Hofkapelle meist aufgesperrt und zu stiller Einkehr geöffnet. (cls)

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Cham.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht