mz_logo

Region Cham
Samstag, 22. September 2018 26° 3

Pillmersried

Mit Volksmusiknachmittag den Frühling begrüßen

Der Oberpfälzer Volksliedkreis Cham hat sich der Pflege und Erhaltung der bodenständigen Volksmusik

Andreas Lößl wird erstmals die Veranstaltung moderieren und mit seinen Töchtern auftreten. Foto: wbf
Andreas Lößl wird erstmals die Veranstaltung moderieren und mit seinen Töchtern auftreten. Foto: wbf

Pillmersried.verschrieben. Am Sonntag, 22. April, begrüßen die Wirtshausmusikanten, Sänger und Instrumentalisten bei einem Volksmusiknachmittag den Frühling. Heuer lädt der OVK erstmals ins Gasthaus Antoniuswirt nach Pillmersried ein. Unter dem Motto „so wia’s bei uns dahoam klingt“ läuten die Musikanten des Oberpfälzer Volksliedkreises damit das Frühjahr ein. Mit dabei sind die Musikanten der „Heibod’n Musi“, das Duo „Manfred und Franz“ (Manfred Hruby und Franz Haller), das Trio „T&P&K“ (Tanja Pfeilschifter, Pepp Deiminger und Karl Auer), das Trio „Rosi&Andy&Andreas“ (Familie Lößl aus Pillmersried) und die Chamer Sängerinnen Elfriede Gebert und Otti Sperl. Des Weiteren wird das Duo „Maria und Christina“ aufspielen. Erstmals spielen heuer die Wirtshausmusikanten des „Teublitzer Trios“ auf. Und noch eine Neuerung gibt es in diesem Jahr: Durch den „griabigen Nachmittag“ wird Andreas Lößl als Moderator führen. Die Organisation liegt weiterhin in den Händen des OVK-Vorsitzenden Pepp Deiminger. Nicht fehlen dürfen bei der „Frühjahrsmusik“ die humoristischen Einlagen von Volksmusik-Urgestein Andreas Lößl aus Pillmersried. Elfriede Gebert wird Anekdoten vortragen und Oskar Höcherl erzählt Witze und singt Gstanzln. Traditionell beendet die Waidlerhymne „Mir san vom Woid dahoam“ die Veranstaltung. Das Frühjahrssingen im Gasthaus Antoniuswirt in Pillmersried beginnt am Sonntag, 22. April, um 14 Uhr. Der Eintritt ist frei. (wbf)

Volksmusik

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht