MyMz
Anzeige

Jahresversammlung

Musikverein schenkt Gleixner das Vertrauen

Bei den Neuwahlen wird die Vorstandschaft bestätigt. Der Verein will sich noch mehr um die Jugend bemühen.
Ulrike Niklas

Die Vorstandschaft wurde in den Neuwahlen bestätigt. Andreas Gleixner bleibt Vorsitzender.  Foto: Niklas
Die Vorstandschaft wurde in den Neuwahlen bestätigt. Andreas Gleixner bleibt Vorsitzender. Foto: Niklas

Walderbach.Eine Vielzahl von Auftritten hat die Blaskapelle des Musikvereins Walderbach in den vergangenen Jahren absolviert, nicht zuletzt durch die beiden Feuerwehrfeste in Dieberg und Walderbach. Dabei gaben die Musikantinnen und Musikanten stets ein schönes Bild für Auge und Ohr ab. Bei der Jahresversammlung des Musikvereins in der Hotel-Gaststätte Rückerl wurde durch den Vorsitzenden Andreas Gleixner Rückschau gehalten.

Nach Verlesen des letzten Protokolls durch Schriftführer Herbert Herden, Kassenbericht durch Ludwig Knogl und Kassenprüfung durch Sabine Gleixner und Maria Höcherl berichtete Vorstand Gleixner darüber, dass der Verein seit nunmehr mehr als 30 Jahren besteht. Im November 1989 gründeten einige Musikpioniere, unter ihnen Georg Niemeier, Albert Hierl, Martin Neumaier, den Musikverein, der zu Beginn von Wolfgang Heusinger geleitet wurde, im Anschluss durch Jakob Niklas. Der Musikverein besteht aktuell aus 97 Mitgliedern, die Blaskapelle aus 16 Musikern. 34 Proben wurden absolviert und 21 Auftritte, beginnend mit dem Bockbierfest in Walderbach, weiter wurde bei Andachten an der Riepl-Kapelle, bei Festbegleitungen in Walderbach und Dieberg, bei kirchlichen Festen, bei der Bezirkswallfahrt der Frauenbünde, beim Weihnachtsmarkt in Reichenbach und zur feierlichen Einstimmung in die Christmette gespielt. Mit Ständchen gratulierte man zu Geburtstagen, es wurde ein Grillfest im Tennishäusl gefeiert und eine Probe bei Renate Jobst mit Verpflegung abgehalten. Einheitliche Jacken wurden angeschafft, die pünktlich zum Dieberger Fest eintrafen. Dank wurde für die Teilnahme an den Proben ausgesprochen und Dr. Pielmeier für die Unterstützung beim Einstudieren der neuen Stücke, besonders für die Vorbereitung des Festgottesdienstes der Feuerwehr Dieberg mit den Kirchenchören.

Vizebürgermeister Johann Jobst oblag das Grußwort, der im Namen der Gemeinde ein herzliches Dankeschön für das Engagement und im besonderen für die Begleitung der Feste aussprach. 2019 war viel zu tun, und der Musikverein hat sich insoweit auch als Segen für die Vereine erwiesen. Gruß und Dank wurden auch im Namen von Pfarrer Hammerer ausgesprochen. Für das weitere Gedeihen äußerte Jobst den Wunsch, dass vielleicht der ein oder andere Jugendliche zur Blaskapelle hinzustößt.

Abschließend dankte Gleixner dem Bürgermeister Josef Höcherl und den Gemeinderäten für die Spende von 450 Euro und dem Bürgermeister Franz Pestenhofer und seinen Gemeinderäten für die Spende von 200 Euro. Dank galt auch Landrat Franz Löffler für die Spende zur Förderung der Jugend von 500 Euro und allen privaten Spendern.

Unter dem Punkt Wünsche und Anträge sprach Dominik Speiseder den Punkt an, gezielt die Jugend anzusprechen. In einer nächsten Sitzung werde man sich konkret mit dem Thema auseinandersetzen. (run)

Neuwahlen

  • Schriftführer:

    Herbert Herden

  • Kassier:

    Ludwig Knogl
    Sabine Schwarzfischer, Maria Höcherl

  • Beiräte: J

    ulia Zankl, Dr. Johann Pielmeier, Albert Hierl, Georg Niemeier, Johann Jobst, Jakob Niklas, Johann Preisser

  • Notenwart:

    Stefan Rösl

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht