MyMz
Anzeige

Polizei

Mysteriöse Hilferufe am Regenufer

Passanten hörten eine Stimme in der Nähe des Chamer Campus und verständigten die Polizei. Diese durchkämmte das Gebüsch.

Die Polizei machte sich auf die Suche nach einer Person, die am Chamer Regenufer um Hilfe schrie und zunächst nicht lokalisiert werden konnte.  Foto: Franziska Kraufmann/dpa
Die Polizei machte sich auf die Suche nach einer Person, die am Chamer Regenufer um Hilfe schrie und zunächst nicht lokalisiert werden konnte. Foto: Franziska Kraufmann/dpa

Cham.Am Donnerstag gegen 15.30 Uhr wurden der Chamer Polizei Hilferufe mitgeteilt. Ein Passant hatte diese vom Parkplatz des Technologie Campus am gegenüberliegenden Flussufer wahrgenommen. Eine genaue Position konnte nicht lokalisiert werden. Nach intensiver Suche, an der sich mehrere Polizeistreifen beteiligten, wurde eine Frau in einem Gebüsch festgestellt.

Der Weg zu ihr war nur zu Fuß oder mit einem Allradfahrzeug möglich. Ein entsprechend ausgestattetes Polizeiauto nahm die Frau auf und brachte sie auf festes Gelände. Dort wurde sie vom Rettungsdienst aufgenommen und untersucht. Bei ihr wurden keine Verletzungen festgestellt.

Sie kam aus einer Nachbarstadt und gab an, den Bus versäumt zu haben, weshalb sie sich zu Fuß auf den Weg gemacht und sich dabei total verlaufen habe. Die Polizei fuhr die 71-Jährige nach Hause und übergab sie dort Angehörigen.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht