mz_logo

Region Cham
Montag, 16. Juli 2018 27° 3

Freizeit

Nach Friederike geht es auf die Pisten

Der Sturm bremste die Brettlfans und Schlittenfahrer im Bayerwald aus, doch nun ist wieder alles im Lot in den Skigebieten.

Der Sturm bremste die Brettlfans und Schlittenfahrer im Bayerwald aus, doch nun ist wieder alles im Lot in den Skigebieten.

Bad Kötzting.In den heimischen Skigebieten ist derzeit wieder alles im Lot. „Ski und Rodel gut“, bestätigen alle Liftbetreiber. Für Pistenfreaks bieten die Skigebiete der Region die richtige Abwechslung. Vom Anfänger bis zum Profi kann sich jeder nach seinem individuellen Leistungsstand austoben.

Die Freunde des alpinen Skilaufs wedeln auf den Pisten des Großen Arbers, am Eck-Riedelstein oder am Hohenbogen und auch die Langläufer sind begeistert von den ausgedehnten Loipen, die die Bayerwaldberge zu bieten vermögen, wenn über ihnen Frau Holle die Betten ausgeschüttelt, was derzeit der Fall ist.

Biathlon für jedermann lockt ins moderne Hohenzollern-Stadion am Großen Arbersee. Die jüngeren Semester freuen sich auf Abfahrten auf den Rodelhängen. Wer das Naturerlebnis ohne Sportgerät sucht, den zieht es zu einer Genusswanderung ins Freie. Und diese Aufzählung erhebt längst noch nicht den Anspruch, vollständig zu sein ...

„Derzeit passt alles. Wir sind froh, dass der Winter zurückgekehrt ist.“

Markus Müller, Geschäftsführer der Hohenbogenbahn

Im ArBär-Kinderland steht das Bären-Maskottchen den Knirpsen zur Seite und der Familien-Cross-Park verschafft Eltern wie Kindern gleichermaßen einen Adrenalinschub. Im Skigebiet Eck-Riedelstein stehen gleichfalls einige Abfahrten zur Auswahl. „Derzeit passt alles. Wir sind froh, dass der Winter zurückgekehrt ist“, ist Markus Müller, Geschäftsführer der Hohenbogenbahn, erleichtert. Die letzten Tage waren für Liftbetreiber und Skifans gleichermaßen ein Nervenkitzel, weil ihnen der Sturm Friederike zum Teil auch die Freude an ihrem Hobby verleidete. Darüber hinaus hat der Winter aber auch noch viele weitere abenteuerliche Facetten und schöne Seiten, wie die Schnappschüsse zeigen.

Detailliert heißt dies, die Bedingungen am Arber sind gut, die Auerhahn-Höhenloipe ist ab Eck bis Bretterschachten in beiden Disziplinen gespurt. Die Riedelsteinloipe (5 Kilometer) und der 2,5 Kilometer lange Skating-Rundkurs am Eck sind präpariert. Die Naturrodelbahn von Schareben bis Oberried ist bedingt befahrbar. Die Winterwanderwege sind begehbar. Im Skigebiet Eck-Riedelstein sind mit Ausnahme der Waldabfahrt alle Pisten befahrbar. Am Hohenbogen ist die Talabfahrt möglich. 16 Kilometer Loipen sind gespurt. Die Wanderwege sind geräumt, die Winterrodelbahn ist nicht befahrbar. Auch in St. Englmar sind alle Lifte in Betrieb. (kli)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht