mz_logo

Region Cham
Freitag, 23. Februar 2018 4

Ski Alpin

Nachwuchs-Elite startet auf dem Arber

Am Wochenende sind auf der Weltcup-Strecke ein Slalom- und zwei Riesenslaloms geplant. Ablauf richtet sich nach dem Wetter.

Die alpine Nachwuchs-Elite gastierte am Wochenende am Arber, wobei Slalom – und Riesenslalomwettbewerbe geplant sind. Foto: kht

Grosser Arber.Nach dem IBU-Cup der Biathleten vom 11. bis 14. Januar steht am Großen Arber die nächste Großveranstaltung am. An drei Tagen wird die alpine weibliche und männliche Nachwuchselite auf der weltcuperprobten Strecke des Landesleistungszentrums an den Start gehen. Geplant sind am Freitag der Slalom sowie am Samstag und Sonntag jeweils ein Riesenslalom. Der Ablauf ist aktuell zwischen dem veranstaltenden SV Lohberg um Spartenleiter Adolf Kollmer und dem Deutschen Skiverband abgesprochen. Angepasst an die aktuellen Witterungsbedingungen kann sich dies gegebenenfalls noch ändern.

Der Zeitplan sieht deshalb für den Donnerstag die Mannschaftsführersitzung um 20 Uhr im Rathaus in Lohberg vor. Am Freitag ist dann mit Start um 9.30 der erste Slalomdurchgang für die Damenkonkurrenz geplant. An die diesen schließt sich der erste Durchgang für die Herren an. Die Zeiten für die jeweils zweiten Durchgänge stehen noch nicht fest. Siegerehrung ist jeweilszirka 30 Minuten nach Beendigung des zweiten Durchgangs im Zielraum, ebenso ist die Mannschaftsführersitzung dann um ca. 14 Uhr an der Talstation Arberbergbahn vorgesehen.

Am Samstag ist der Riesenslalom der Damen, wobei laut momentanem Plan um 9.30 Uhr gestartet wird. Wie tags zuvor gehen im Anschluss die Herren in den Wettbewerb. Die zweiten Durchgänge als auch die Mannschaftsführersitzung orientieren sich am Freitags-Programm. Das Rennwochenende wird am Sonntag abgeschlossen, an dem erneut um 9.30 Uhr die Damen den Tanz durch die Riesenslalomtore eröffnen und sich die Herren anschließen. Auch am Sonntag wird die Siegerehrung etwa 30 Minuten nach Ende der zweiten Durchgänge sein.

Einmal mehr organisiert werden die FIS-Rennen von den vielen Mitarbeitern des SV Lohberg um Spartenleiter Adolf Kollmer. Mit Rennleiter Stefan Heider (SC Frauenau), Streckenchef Josef Liebl (SV Lohberg) und Chef Zeitnahme/EDV Andy Babl (Skiverband Bayerwald) laufen die Fäden der direkten Rennabwicklung zudem bei erfahrenen Funktionären in Bezug auf die Durchführung internationaler Wettbewerbe zusammen. (kht)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht