MyMz
Anzeige

Wechsel

Neuanfang bei der Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Loibling-Katzbach hat eine neue Führung. In zwei Jahren steht das Gründungsfest auf dem Plan.
Karl Pfeilschifter

  • Die neugewählte Führung der Feuerwehr: KBI Marco Greil, KBM Hans Hochmuth, Kommandant Martin Schoplocher, 2. Kommandant Benjamin Kreitinger, 2. Vorstand Michael Haller, Vorstand Johannes Traurig, Fahnenbegleiterin Lea Stelzer und Bürgermeisterin Karin Bucher (v.l.) Foto: Karl Pfeilschifter
  • Stefan Hamperl übergibt in Anwesenheit von Bürgermeisterin Bucher den Kommandantenhelm an Martin Schoplocher (l.). Foto: Pfeilschifter

Cham.Zum neuen Kommandanten wählten die Aktiven bei der Mitgliederversammlung der Feuerwehr Loibling-Katzbach Martin Schoplocher zu ihrem Kommandanten. Der 53-Jährige, der im Qualitätsmanagement einer Chamer Firma tätig ist, kann auf eine langjährige Erfahrung als aktiver Feuerwehrler zurückblicken. So war er von 1997 bis zum Jahr 2006 als Kreisbrandmeister und Kreisjugendwart im mittelfränkischen Landkreis Roth aktiv. Seit dem Jahr 2013 wohnt er nun im Chamer Stadtteil und ist als Aktiver in der Wehr seines „Heimatstadtteils“ tätig. Er wurde nun für Stefan Hamperl, der nicht mehr kandidierte, zum Kommandanten gewählt.

Als sein Vertreter wurde Benjamin Kreitinger gewählt. Das Vertrauen als erster Vorsitzender erhielt mit großer Mehrheit Johannes Traurig. Ludwig Kalz trat abmachungsgemäß zurück. Als neuer zweiter Vorstand wählten die Mitglieder mit Michael Haller ebenfalls einen Nachwuchsmann. Reinhard Rädlinger wurde für ihn in den Vereinsausschuss gewählt. Das Vertrauen als Kassenprüfer erhielt Reinhold Fleischmann. Die neugewählte Führung steht auch für einen Neuanfang in der Wehr, steht doch in zwei Jahren das 150-jährige Gründungsfest auf den Plan.

Der Verein kann sich auch entgegen dem Trend des Mitgliederrückgangs bei Feuerwehren über 37 Neuzugänge im letzten Jahr freuen, so dass die Mitgliederzahl auf 324 angestiegen ist. „Die Freiwillige Feuerwehr Loibling-Katzbach ist deutlich gewachsen, jugendlicher und weiblicher geworden“, so der bisherige Vorstand Ludwig Kalz.

Kommandant Stefan Hamperl zeigte bei der Mitgliederversammlung im Gasthof Hauser in Haid bei Pitzling die Einsatzstatistik des letzten Jahres auf. Die Floriansjünger des Stadtteils wurden zu 22 Einsätzen alarmiert. Dabei galt es zwölf Brände und fünf Technische Hilfeleistungen sowie sechs sonstige Einsätze zu bewältigen. Hierfür fielen 269 Einsatzstunden an. Hinzu kommen noch die 13 Einsätze der bei der Wehr stationierten Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung, so dass bei 35 Einsätzen die geleisteten Stunden 569 betragen.

Ein Augenmerk wurde von der Führung auch auf die Fortbildung und Übungen gelegt. Auch zwei Löschgruppen wurden für die Leistungsprüfung ausgebildet. Bei 38 Übungen wurden 2573 Stunden gezählt. Der Kommandant sprach von 64 Aktiven.

Stefan Hamperl gab bekannt, dass von der Stadt Cham neue Schutzanzüge beschafft und in den vergangenen Tagen ausgeliefert wurden. Weiter schafft die Stadt eine zusätzliche Jugendschutzkleidung an. Zudem wurde der Internetanschluss im Gerätehaus verwirklich. Hamperl freute sich, sieben Männer in den aktiven Dienst aufnehmen zu dürfen. Bürgermeisterin Karin Bucher, die zusammen mit Christian Schindler von der Stadtverwaltung die Neuwahlen leitete, zeigte sich von dem Zusammenhalt innerhalb der Wehr beeindruckt. Sie lobte die Aktivitäten der Wehr und sprach von der Möglichkeit eines neuen Einsatzfahrzeuges zum Jubiläum. „Die Feuerwehr ist ein Garant für die Dorfgemeinschaft“, betonte Bucher. (cft)

Feuerwehr in Zahlen

  • Mitglieder:

    Die Feuerwehr Loibling-Katzbach ist stolz auf 37 Neueintritte. Die Zahl der weiblichen Mitglieder stieg dadurch auf 69. Der Nachwuchs umfasst zwölf Mädchen und neun Burschen.

  • Einsätze:

    Die Floriansjünger wurden zu 22 Einsätzen alarmiert. Dabei galt es zwölf Brände und fünf technische Hilfeleistungen sowie sechs sonstige Einsätze zu bewältigen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht