MyMz
Anzeige

Kommentar

Neuanfang in schwerer Zeit

Ein Kommentar von Johannes Schiedermeier

Dafür, dass der Chamer Wählerwille erneut fast im Angesicht der Urne verschieden wäre – denn die Wahlbeteiligung war mit 59,2 Prozent erneut unterirdisch – hat er wieder fast die Hälfte des Gremiums ausgewechselt. Zehn von 24 Stadträten werden neu vereidigt. Zu Umwälzungen hat es nicht gereicht. Da ein Sitz mehr, dort einer weniger. Mehr ist eigentlich nicht passiert.

Aber es gibt auch Kandidaten, die Überraschungen erlebten. Die negativen verbuchten Klaus Hofbauer, der zwar den Sprung noch schaffte, aber nach hinten rutschte und fast 700 Stimmen einbüßte. Der einstige Bürgermeister-Kandidat Dr. Markus Lemberger fiel bei der CSU trotz Platz vier durch. Ansonsten blieben faustdicke Überraschungen aus. Auf den Listen siegten die vorderen Plätze.

Trotzdem wagt die Stadt in diesen schweren Zeiten einen Neuanfang. Etwas bunter aufgestellt als noch vor sechs Jahren! Das muss kein Nachteil sein. Die Stadt geht wirtschaftlich schweren Zeiten entgegen. Das neue Gremium hat alle guten Wünsche verdient.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht