MyMz
Anzeige

Eröffnung

Neue Ligeneinteilung der Schützen

In der Gauliga A schießen vier, in der Gauliga B sieben Mannschaften.
Arnold Fleischmann

Nach den Vorreitern aus Treffelstein dürfen sich die Gäste bei den „Nachahmern“ aus Rannersdorf auf elektronischen Schießständen beweisen.  Foto: Arnold Fleischmann
Nach den Vorreitern aus Treffelstein dürfen sich die Gäste bei den „Nachahmern“ aus Rannersdorf auf elektronischen Schießständen beweisen. Foto: Arnold Fleischmann

Waldmünchen.Anfang/Mitte Oktober startet der Schützengau Waldmünchen-Böhmerwald in die neue Schießsaison 2019/2020. Hierzu gab Gausportleiter Hans Liegl in den vergangenen Tagen die neue Ligeneinteilung bekannt.

In der Gauliga A ist Schwarzachtal in die Kreisliga aufgestiegen. Die Auerhahnschützen sind mit ihren null Punkten in die Gauliga B. Meister Obernried konnte nicht aufsteigen, weil von ihnen schon eine Mannschaft in der Kreisliga schießt. Dieses Aufstiegsrecht nahm somit, wie oben erwähnt, Schwarzachtal Waldmünchen wahr. Obernried hat nun seine Mannschaft aus der Gauliga A herausgenommen und in der Folge in die Liga „Aufgelegt“ gewechselt.

Damit in der Gauliga A nun wieder vier Mannschaften sind, hat der Gausportleiter auch den Zweiten der Gauliga B in die Gauliga A aufsteigen lassen. Nun schießen dort wieder vier Mannschaften mit Hin- und Rückkampf und haben somit sechs Wettkämpfe zu bestreiten.

In der Gauliga B schießen nun sieben Mannschaften nach dem Modus der OSB-Ausschreibung mit acht Mannschaften, wobei die achte Mannschaft eben die ohne Gegner ist. Gleiches gilt auch für Luftgewehr-Auflage. Auch hier gibt es sieben Mannschaften.

Neu hinzugekommen sind Tannenbaum Ast und Obernried 4. Eine weitere Neuerung wird es in der Gauliga B geben. Nach den Vorreitern aus Treffelstein dürfen sich die Gäste bei den „Nachahmern“ aus Rannersdorf auf elektronischen Schießständen beweisen.

Gleich bleibt das seit vier Jahren praktizierte Online-Meldesystem. Wie schon in den vergangenen Jahren wird nun Anfang Oktober ein kleines Onlinesystem erstellt, wobei die Mannschaftsführer in den bekannten drei Varianten die Ergebnisse melden. Die Pläne für die drei Ligen hat Gausportleiter Hans Liegl bereits an die Vereinsvertreter verteilt. Der erste Wettkampftermin ist bis zum 27. Oktober durchzuführen, der letzte bis zum 1. März 2020. (wfl)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht