MyMz
Anzeige

Christen

Neue Ministranten für die Pfarrei

Nach dem Vorabendgottesdienst hat der Frauenbund zum Beisammensein geladen.
Manfred Thurner

Pfarrer Hammerer hat die neuen Minis vorgestellt (vorne). Hinten steht Rebecca Loy, die aus dem Ministrantendienst ausscheidet. Foto: Manfred Thurner
Pfarrer Hammerer hat die neuen Minis vorgestellt (vorne). Hinten steht Rebecca Loy, die aus dem Ministrantendienst ausscheidet. Foto: Manfred Thurner

Roding.Der Vorabend zum Christkönigssonntag schenkte den Bewohnern und Gläubigen der Pfarrei Neubäu, dank der Initiative der Vorstandschaft des KDFB Neubäu mit ihrer ersten Vorsitzenden Doris Gleixner, mehrfach einen Grund zur Freude. Nicht nur der stimmungsvolle Vorabendgottesdienst, zu dem Pfarrer Alois Hammerer die zahlreich Anwesenden in der Pfarrkirche Mariä Namen herzlich begrüßte, sondern auch die nachfolgende Einladung des Frauenbundes zu einem gemütlichen Beisammensein vor der Kirche erwies sich für alle, die sich dazu einladen ließen, als ein Erlebnis. Der Gottesdienst, welcher sich schon alleine durch die voradventlich musikalische Begleitung der „Fronberger Stubenmusi“ als ein besonderes Hörerlebnis erwies, wurde noch geprägt von dem Blick, den Hammerer besonders auf die jahrein, jahraus treu am Altar dienenden Minis lenkte. Zu seinem Bedauern musste er wohl mit Rebecca Loy eine verdiente Ministrantin mit dankbaren Worten verabschieden, aber dafür durfte er zu seiner großen Freude Benedikt Koch sowie Michael und Simon Mauerer als drei neu aufgenommene Ministranten begrüßen und den anwesenden Gläubigen vorstellen.

Am Ende der von Hackbrett und Gitarren begleiteten Messfeier, mit Ausschnitten der tief berührenden Texte und Melodien der Deutschen Bauernmesse von Annette Thoma, mit welchen die drei Sängerinnen mit ihren melodisch weichen und angenehmen Stimmen das Gotteshaus ausfüllten, dankte Hammerer allen, welche den stimmungsvollen Abend möglich machten. Er lud zur Fortsetzung der Gemeinsamkeit mit dem nachfolgenden Beisammensein vor dem Gotteshaus und zu dem am Mittwoch im Hotel Schießl um 19 Uhr stattfindenden Vortrag über den ostbayerischen Jakobsweg ein. Am Kirchplatz hatten die Frauen des KDFB Stehtische aufgebaut, an den man sich bei Gesprächen Glühwein und Bratwurstsemmel schmecken lassen konnte. (rmt)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht