mz_logo

Region Cham
Dienstag, 17. Juli 2018 27° 3

Soziales

Neujahrsempfang für Senioren

Anstatt einer Weihnachtsfeier gab es dieses Mal einen unterhaltsamen Nachmittag mit Musik.

Elisabeth Silberbauer (l.) und Ulli Baufeld (r.) überreichten an Hilde Dachs eine Spende.Foto: kjp
Elisabeth Silberbauer (l.) und Ulli Baufeld (r.) überreichten an Hilde Dachs eine Spende.Foto: kjp

Hohenwarth.Einen unterhaltsamen Nachmittag verbrachten die Hohenwarther Senioren beim Neujahrsempfang. Die Einladung dazu erging diesmal vom Pfarrgemeinderat an die Senioren der Pfarrei, die das 65. Lebensjahr vollendet hatten. Mehr als 40 fanden sich im Pfarrheim ein, unter ihnen auch die beiden Träger der Bürgermedaille, Hilde Dachs, Seniorenbeauftragte der Gemeinde, sowie Heimatforscher Helmut Schnabl.

Die Damen vom Pfarrgemeinderat hatten eingeladen, organisiert, gebacken sowie den Saal dekoriert, und sie kümmerten sich den ganzen Nachmittag um das Wohl der Älteren. Olga Pritzl begrüßte im Namen des Gremiums, besonders auch Pfarrer Franz Weber und Bürgermeister Xaver Gmach, sowie mit Elisabeth Silberbauer und Ulrike Baufeld auch eine Abordnung von „Woidzauber“. Musikalisch begleiteten „Ewald und seine Freunde „den Nachmittag mit Jazzmusik und alten Schlagern.

In ihrem Rückblick ging Seniorenbeauftragte Hilde Dachs auf die vielen Aktivitäten im letzten Jahr ein. Bürgermeister Gmach und Pfarrer Weber sprachen Grußworte und ließen beide das Jahr 2017 aus ihrer Sicht Revue passieren. Sie gaben auch interessante Informationen weiter. Für den Pfarrer war es der letzte Neujahrsempfang in Hohenwarth, da im frühen Herbst seine Pensionierung ansteht. Bei Kaffee und Kuchen genoss man angenehme Gespräche umrahmt von den Darbietungen der Musiker.

Elisabeth Silberbauer und Ulrike Baufeld lüfteten schließlich das Geheimnis ihrer Anwesenheit und überreichten an die Seniorenbeauftragte zur freien Verwendung für die Seniorenarbeit eine Spende von 150 Euro. Bei der Mystischen Wanderung am 29. Dezember sei kein Eintritt verlangt worden, aber am Ende habe man Spenden erhalten.

Die Lacher auf ihrer Seite hatten Inge Maurer und Olga Pritzl mit einem Sketch, eine Besonderheit an diesem Tag war auch die kostenlose Tombola. Die Preise dazu von der Metzgerei Vogl, dem Fischemarkt von Edi und Gabi Dachs sowie von der Bäckerei Brey gespendet worden.

Mit einem gemeinsamen Abendessen endete der Neujahrsempfang, der heuer an Stelle der Adventsfeier ausgerichtet worden war und auch so beibehalten werden soll. (kjp)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht