MyMz
Anzeige

Unfall

Opel kracht ins Opel-Autohaus

Ein 25-Jähriger überrollte in Cham betrunken eine Verkehrsinsel und ein Schild. Dann kam er im Ausstellungsraum zum Stehen.

Nach Angaben der Polizei entstand bei dem Unfall ein Gesamtschaden von 6000 Euro. Foto: Franziska Kraufmann/dpa
Nach Angaben der Polizei entstand bei dem Unfall ein Gesamtschaden von 6000 Euro. Foto: Franziska Kraufmann/dpa

Cham.Zum wiederholten Mal ist ein Fahrzeug in den Ausstellungsraum des Autohauses Griesbeck gekracht – diesmal war es ein betrunkener 25-Jähriger. Der Mann, ein ausländischer Staatsangehöriger, war nach Angaben der Polizei am Sonntag gegen 0.15 Uhr mit einem Opel-Kleintransporter auf der Bgm.-Zimmermann-Straße in Richtung Further Straße unterwegs.

„Vermutlich aufgrund übermäßigen Alkoholkonsums“, schreibt die Polizei, fuhr er erst über eine Verkehrsinsel und das dort aufgestellte Verkehrszeichen und anschließend in den Ausstellungsraum des Autohauses. Alles in allem richtete er einen Schaden von rund 3500 Euro an.

Das störte den 25-Jährigen jedoch nicht weiter – er machte sich einfach aus dem Staub. Weit kam er aber nicht. Die Fahndung führte schnell zum Erfolg und dazu, dass eine Polizeistreife den Fahrer stellte. Der Mann musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seinen Führerschein abgeben.

Da er keinen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in Regensburg „zur Sicherung des Strafverfahrens“ eine Sicherheitsleistung im unteren vierstelligen Bereich einbehalten. Am Unfallwagen entstand laut Pressebericht vom Sonntag ein Schaden von rund 2500 Euro.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region finden Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht